Ein Blick aus dem Fenster – Ein Beitrag von Carmen Hungsberg

Da ist er, er, der so heiß ersehnte Frühling!

Mit einem Schlag sind sie vergessen, die kalten, nassen Tage voller grauer Wolken und sturmerprobter Bäume. Einfach vergessen, was war!

Ein Ruck geht durch meinen Körper: Sonne, ein wenig Blau am Himmel, kleine weiße Wölkchen, die langsam  vorüberziehen. Leicht wiegen sich die jungen Bäumchen im Wind und ihre zarten grünen Blättchen versprechen mir in Bälde eine Pracht voller Blüten. Mir wird warm ums Herz. Ich könnte jubeln und ein kleines, fast vergessenes Liedchen kommt mir über die Lippen“Komm lieber Mai und mache die Bäume wieder grün…“.

Schon stehe ich auf dem Balkon und atme tief die dufterfüllte saubere Luft ein. Begierig, als würde sie mir gleich wieder weggenommen. Wieder und wieder schließe ich meine Augen, atme tief und genieße einfach nur.

Da ist er, er, der so heiß ersehnte Frühling!

In Gedanken bepflanze ich meinen Garten, höre im Biotop die Frösche quaken, sehe den bunten Schmetterlingen und  neugierigen Libellen beim Kreisen um mich und meine gemütliche Liege zu sowie dem Zwitschern von Rotkehlchen, Amseln und Meisen.

Da ist er, er, der so heiß ersehnte Frühling!


Text: Carmen Hungsberg, Foto: Ulrike Sommer

Gastbeitrag

Gastbeitrag

Wir freuen uns, immer wieder Gastbeiträge auf unserer Seite veröffentlichen zu können. Sollten auch Sie etwas zu sagen haben, nutzen Sie doch einfach unser Kontaktformular um uns zu schreiben!
Gastbeitrag

3 Gedanken zu „Ein Blick aus dem Fenster – Ein Beitrag von Carmen Hungsberg

  1. Liebe Carmen,
    das ist ein wunderschöner, poetischer, stimmungsvoller Beitrag zum Frühlingsanfang – genau so fühle ich mich bei dem Blick aus m e i n e m Fenster!
    Liebe Grüße
    Ulrike Sommer

  2. Vielen herzlichen dank, das macht Lust zum Weitermachen!
    Demnächst folgt wieder etwas Nettes! Ich “arbeite” daran.
    Die Alltagstipps finde ich aber auch super, hoffentlich lesen und wenden sie die Leute auch an. Mit dem Kaffeemehl habe ich auch gute Erfahrungen gemacht, nun ist der Apfel an der Reihe. Freue mich schon auf den nächsten Tipp, liebe Ulrike.
    Herzliche Grüße
    Carmen Hungsberg

Schreiben Sie einen Kommentar