Die Eifel ist immer einen Ausflug wert!

Einmal im Monat fahren meine Freundin und ich mit unseren Hunden zum Wandern in die Eifel.

Samstag haben wir das Zwischenhoch genutzt und sind
nach Nohn gefahren. Dort gibt es einen sehr schönen Rundweg durch das Ahbachtal. Wir starteten an der sehr idyllischen alten Nohner Mühle, von der ein sehr verführerischer Duft von warmen Waffeln ausging. Reiter hatten
dort ihre Pferde angebunden und genehmigten sich einen „Kurzen“. Der Weg begann an einer kleinen Brücke über den Ahbach und war sehr gut zu begehen und ohne größere Steigungen. Immer wieder gab es schöne Ausblicke auf den
Bach, auf verfärbtes Laub, eine weites Tal, einen Pilz oder Felsen. Die Hunde und wir hatten viel Freude. Dann kamen wir zu einem plätschernden Naturdenkmal, dem Wasserfall Dreimühlen. Wir waren sehr beeindruckt, so schön hatten wir ihn uns nicht vorgestellt. Er wird gespeist von drei Quellbächen, die noch aus der letzten Eiszeit
stammen. Über ein Moospolster sucht sich das Wasser seinen Weg, mal als Wasserfall, mal als perlender Vorhang, der eine dahinter liegende Höhle verbirgt. Dann wird der Rundwanderweg etwas anspruchsvoller und wir waren froh, feste Wanderschuhe angezogen zu haben, denn nun wurde es felsig und auch glitschig. Es gab ein paar Steigungen und teilweise hielten wir uns fest an Felsen und Bäumen. Aber es machte trotzdem großen Spaß. Der Rückweg führte an vorbei an glücklichen Kühen und den letzen Blüten einer Insektenblumenwiese.
.
von Reni Petersen

Hier einige Fotos von unserem Ausflug:

HTML Snippets Powered By : XYZScripts.com
%d Bloggern gefällt das: