Engagement braucht Anerkennung

Zum Abschluss der Woche des Bürgerschaftlichen Engagements lässt Bergheim seine Freiwilligen hochleben

Mit einem vielseitigen Markt der Möglichkeiten und einem bunten Überraschungsprogramm ist die Woche des Bürgerschaftlichen Engagements am Samstag im MEDIO feierlich ausgeklungen. Unter der Federführung der Kontaktstelle für freiwilliges Engagement haben zahlreiche Bergheimer Vereine, Initiativen und soziale Organisationen sich an der bundesweiten Aktionswoche beteiligt. 20 dezentrale Veranstaltungen an 17 verschiedenen Einsatzorten gaben Einblicke in die große Bandbreite des freiwilligen Engagements in Bergheim und seinen Stadtteilen – von Selbsthilfegruppen und Flüchtlingshelfern bis zum Sport, Bildung, Freizeit und Brauchtum. Selbstverständlich war das Seniorenportal Bergheim auch mit dabei und nutzte die Möglichkeiten zum Netzwerken, Informieren, Austauschen und Kennenlernen.

 

Engagement macht stark

Marion Eckart

Im Rathaus hält Marion Eckart von der Kontaktstelle für freiwilliges Engagement und Selbsthilfe die Fäden in der Hand, vermittelt, berät und unterstützt. „Die Woche soll neue Impulse geben und vor allen unsere Wertschätzung für die großartige Arbeit der vielen Freiwilligen hier in Bergheim zeigen“, betonte sie. Aktuell ist die Koordination der Flüchtlingshilfe eine große Aufgabe – Menschen mit unterschiedlichem kulturellen Erfahrungswissen und Sprachkenntnissen engagieren sich und bieten Alltagshilfen, Übersetzen, Sprachförderung und Bildung.

Das Beispiel von Ajaj Hussein zeigt, wie Integration gelingen kann: Der Flüchtling aus dem Nordirak ist vor zwei Jahren nach Quadrath-Ichendorf gekommen und hat fleißig Deutsch gelernt, eine Wohnung gefunden und hilft mittlerweile anderen Neu-Bergheimern anzukommen. Der ehemalige Psychologiestudent engagiert sich beim SüdWestWind und hat dort ein Praktikum absolviert. Die Sprachpaten Waltraud und Rolf Pütz betreuen zur Zeit sieben Schüler und geben zweimal die Woche Deutschunterricht im Pfarrheim. Wenn es sein muss helfen sie nicht nur die richtigen Worte zu finden, sondern auch bei der Kinderbetreuung oder auf der Suche nach einer Wohnung oder einem Fußballverein.

Anni Wilbertz von der Bergheimer Alzheimer-Gesellschaft präsentierte einen Koffer mit Erinnerungsstücken, der Demenzkranken schöne Momente schenkt. Angehörigen ein Ohr und eine Auszeit bieten und Betroffenen zur Seite stehen, das ist ihre Herzensangelegenheit. Die Krankheit hat die Parkinson-Selbsthilfegruppe Bergheim und Hürth zusammengeschweißt. Eine nette Gemeinschaft und gemeinsam gelebte Lebensfreude sind ihnen wichtig. Der Gedankenaustausch hält fit und Blockaden werden einfach weggetrommelt.

„Ehrenamt braucht Anerkennung“, hob Bürgermeister Volker Mießeler hervor und war richtig begeistert von dem bunten Bühnenprogramm mit der CuraCon Band Offbeat, dem Männergesangverein und dem Kinder- und Jugendchor „Friends of Music“. Die rollten musikalisch den roten Teppich aus und ließen Konfetti auf ihr Publikum regnen. Gern nach Bergheim gekommen war auch der „Bergische Jung“ Wilibert Pauels, der sich noch gut an seine Zeit als Diakon in Quadrath-Ichendorf erinnern kann. „Für Geld kann das ja jeder, aber was Sie hier freiwillig tun, ist ganz große Klasse.“

Von Andrea Floß

 

WIR DANKEN DEN BETEILIGTEN AKTEUREN:

  • AG-SHG REK / Arbeitsgemeinschaft der Selbsthilfegruppen im Rhein – Erft – Kreis
  • Aktion Neue Nachbarn – Flüchtlingshilfe im Erzbistum Köln
  • Alzheimer Gesellschaft Bergheim e.V.
  • Archway Happy Hoppers e. V.
  • ASH – Sprungbrett e.V.
  • Citymanagement der Kreisstadt Bergheim mit den Kreisstadtdenkern
  • Computerspende Hamburg e.V. OG Bergheim
  • CuraCon Rhein – Erft gemeinnützige GmbH und seine Musikgruppe „ OffBeat “
  • Deutsches Rotes Kreuz Kreisverband Rhein – Erft e.V.
  • Die Musiker Imen und Harun
  • EFI – Team Bergheim e.V. – Erfahrungswissen für Initiativen
  • Fachstelle Älterwerden der Kreisstadt Bergheim
  • Familien – und Bürgerzentrum FuNTASTIK der Kreisstadt Bergheim
  • Flüchtlingshilfenetzwerk Quadrath – Ichendorf
  • Förderverein der STADT.BIBLIOTHEK.BERGHEIM
  • Friends of Music Oberaußem e.V.
  • Mein – Quadrath – Ichendorf e.V.
  • Hospiz Bedburg – Bergheim e.V.
  • Initiative Glessener Höhe
  • Integrationsbeauftragte der Kreisstadt Bergheim
  • Integrationsbüro der Kreisstadt Bergheim
  • Katholische Familienbildungsstätte Bergheim Anton – Heinen – Haus
  • Katholisches Bildungswerk Rhein – Erft – Kreis
  • Karnevalsgesellschaft Bergheimer Torwache e.V. 1977
  • KreisSportBund Rhein – Erft e.V.
  • MGV „ Cäcilia “ 1881 Niederaußem e.V.
  • Museumsverein der Stadt Bergheim e.V.
  • Ökumenische Initiative – Neue Nachbarn in Bergheim – Ost
  • Parkinsonselbsthilfegruppe Bergheim und Hürth im Rhein – Erft – Kreis
  • Quartiersbüro Niederaußem der Kreisstadt Bergheim
  • Schachverein Turm 25 Bergheim
  • Selbsthilfe – Büro Rhein – Erft – Kreis
  • Senioren Internetcafé
  • Sozialdienst katholischer Frauen Rhein – Erft – Kreis e.V.
  • Soziales Netzwerk „ Gemeinsam gegen Einsam “
  • STADT.BIBLIOTHEK.BERGHEIM
  • StadtteilLaden Quadrath – Ichendorf der EGBM
  • SüdWestWind e.V.
  • Volkschor der Stadt Bergheim e.V.
  • Wilibert Pauels
  • Woanders e.V.

 

 

 

 

 

 

 

HTML Snippets Powered By : XYZScripts.com
%d Bloggern gefällt das: