Demenz – Kreativ in Wort, Bild und Ton

Veranstaltung der Lokalen Allianz Bergheim im Rahmen der 5. Demenzwoche des Rhein-Erft-Kreises  

Lesung, Kunstausstellung und Mitsingkonzert in einem – das ist der Beitrag der Lokalen Allianz für Menschen mit Demenz Bergheim anlässlich der 5. Demenzwoche im Rhein-Erft-Kreis. Unter dem Titel „Demenz – Kreativ in Wort, Bild und Ton“ findet die gemeinsame Veranstaltung des breiten Netzwerks aus Institutionen und Freiwillig Engagierten am Mittwoch, 25. März 2020, von 14 – 17 Uhr im Kulturbahnhof Gleis 11, Frenser Str. 11 in Quadrath-Ichendorf statt. Der Eintritt ist frei. Moderiert wird die Veranstaltung von Christa Wolf.

Demenz gehört zu den häufigsten Erkrankungen des fortgeschrittenen Alters und macht auch vor dem Rhein-Erft-Kreis nicht halt. Die Erkrankung verändert nicht nur das Leben der Betroffenen und ihrer Familien – insbesondere der pflegenden Angehörigen – erheblich. In der Lokalen Allianz für Menschen mit Demenz Bergheim haben sich die Kreisstadt Bergheim, der Rhein-Erft-Kreis, die Alzheimer Gesellschaft, Senioreneinrichtungen, Vereine und Organisationen zusammengeschlossen, um Beratung und Hilfsangebote vor Ort weiter auszubauen. Inspiriert durch das Thema der 5. Demenzwoche „Demenz 2030 – Wie wollen wir leben?“ stellt in die zentrale Veranstaltung das Potential und die Fähigkeiten demenzkranker Menschen in den Mittelpunkt und fördert Teilhabe und Austausch.

In der Lesung werden Geschichten von Bergheimer Autoren rund um das Thema Demenz präsentiert, die im Rahmen eines Wettbewerbs gesammelt wurden – bewegende Erlebnisse, Gedanken und Erfahrungen, die Mut machen, zum Lachen oder Nachdenken bringen. Gewonnen haben David Kollbach, Petra Windhausen, André Hénocque, Christa Wolf und Monika Frankfurter, die ihre Geschichten im Gleis 11 selbst vortragen werden.

Ein Sohn, der seiner demenzkranken Mutter durch Vorlesen wieder näherkommt und sie bis zum Schluss verständnisvoll begleitet. Eine verwirrte alte Dame, die allein in einer halb verfallenen Burg lebt und auf ihren verlorenen Liebsten wartet. Eine verhinderte Tänzerin, für die ihre Phantasien mit zunehmender Erkrankung immer wirklicher werden, bis auch die Erinnerung daran verschwinden – so unterschiedlich sind die Bergheimer Demenzgeschichten. Fünf Texte stammen von Bewohnerinnen des AWO-Seniorenzentrums Quadrath-Ichendorf. Lotte Nohr ist mit 99 Jahren die Älteste.

Auch die  ausgestellten Bilder im Kulturbahnhof erlauben einen Blick auf die Kreativität von Menschen mit Demenz. Entstanden sind sie in den letzten Wochen in den Einrichtungen der AWO, des DRK Bergheim, im Lazarus-Haus und Gruppen der Alzheimer Gesellschaft. Neben Hören und Sehen ist auch Mitsingen angesagt: Mit ihrem bunten Liederreigen wecken Musikpädagogin Judith Schmitz und Tobias Hochscherf vom DRK Bergheim an der Gitarre Frühlingsgefühle und schöne Erinnerungen.

Demenz – Kreativ in Wort, Bild und Ton
am Mittwoch, 25. März 2020, von 14 – 17 Uhr im Kulturbahnhof Gleis 11, Frenser Str. 11 in Quadrath-Ichendorf

Veranstalter: Lokale Allianz für Menschen mit Demenz Bergheim
Kontakt: Stadtbibliothek Bergheim, Werner Wieczorek, stadtbibliothek@bergheim.de, Telefon 02271/89-368

Das vollständige Progamm der 5. Demenzwoche im Rhein-Erft-Kreis gibt es hier.

 

 

HTML Snippets Powered By : XYZScripts.com
%d Bloggern gefällt das: