Zurück zu Was ist das Seniorenportal Bergheim?

Alles zum Thema Älterwerden

Aktiv unter neuem Namen (www.unser-quartier.de/stadt-bergheim)

Auch als Artikel zu lesen bei www.werbe-post.de

 

„Der Begriff Fachforum war vielleicht etwas missverständlich. Wir richten uns nicht nur an Fachleute und Akteure aus der Seniorenarbeit, sondern an alle, die Informationen zum Thema Älterwerden suchen oder einfach nur Spaß haben wollen“, sagt Koordinator Hans-Jürgen Knabben. Das Seniorenportal Bergheim bietet Aktuelles und Veranstaltungstipps, nützliche Adressen und Ansprechpartner für Rat und Hilfe sowie Informationen zu Wohnen, Gesundheit, Pflege, Freizeit und Mobilität. Als virtueller Treffpunkt fördert es den Austausch der Netzwerkpartner der Lokalen Allianz für Menschen mit Demenz und begleitet die Interkulturelle Öffnung in der Altenhilfe. Seit zwei Jahren online hat das Seniorenportal Bergheim mit 38.000 Besuchern seine Zugriffszahlen verdoppelt und will bis zum Jahresende auf rund 100 Klicks täglich kommen. Aktuelles wird auch über die Facebook-Seite FaSeBM verbreitet, die schon viele Fans hat. Oft angeklickt werden aber auch das beliebte Wortsuchspiel, Sudoku oder der praktische Busfahrplan. „Jeder kann mithelfen, unser Online-Portal lebendig zu halten und eigene Beiträge schreiben“, ruft Koordinator Hans-Jürgen Knabben zum Mitmachen auf. Neue Autoren werden immer gesucht und können ihre Texte und Fotos an senioren-online@gmx.de senden oder einfach bei den Redaktionssitzungen alle zwei Wochen montags um 10.15 Uhr im Bergheimer Rathaus vorbeischauen.
Der nächste Termin ist am 15. Juni.

Lokale Online-Gemeinschaft älterer Menschen

Als das Projekt des Forums Seniorenarbeit NRW vor zwei Jahren mit einem Workshop begann, hätte sich niemand den großen Erfolg träumen lassen. Zunächst einmal ging es darum, lokale Onlinegemeinschaften älterer Menschen in verschiedenen Städten aufzubauen, die selbständig ihre Internetseiten gestalten. Die Stadt Bergheim erkannte die Möglichkeiten, die in einem Infoportal ums Thema Älterwerden stecken: Bürgerschaftlich engagierte ältere Menschen in einem Team zusammenzubringen, das eigenständig die Verantwortung für Technik, Inhalte und Interaktion/Kommunikation übernimmt. Die vielfältigen Angebote und Termine für Seniorinnen und Senioren in der Stadt Bergheim auf einen Klick erfahrbar zu machen. Einrichtungen und Ehrenamtliche um einen virtuellen Tisch zu versammeln und miteinander ins Gespräch zu bringen – da griff die Fachstelle Älterwerden, damals unter der Leitung von Britta Fuchs, zu und fand in dem ehemaligen IT-Manager Knabben einen Mann mit dem nötigen Know How für die Umsetzung. Eine geeignete Plattform musste gefunden werden und technisches Know-How wie Seiten erstellen, Chatten, Bloggen oder Fotobearbeitung erlernt werden. Der Austausch lief über das Internet, aber auch reale Treffen der lokalen Seitenbetreiber halfen, das Projekt voranzubringen. Am Start sind außer Bergheim und dem Mehrgenerationenhaus Oberaußem unter anderem auch der Rhein-Sieg-Kreis oder die Freizeitgemeinschaft 55+ Merzenich.

www.unser-quartier.de/stadt-bergheim

Zitate zum Jubiläum:

Bürgermeisterin Maria Pfordt:

Ich freue mich sehr, dass sich das Fachforum Seniorenarbeit als interessante Adresse rund um das Thema „Älterwerden“ in unserer Stadt etabliert hat. 38.000 Klicks in den ersten beiden Jahren zeigen, dass die Bürgerinnen und Bürger wie auch Fachleute aus der lokalen Seniorenarbeit das Infoportal als digitalen Treffpunkt zum Austauschen und Netzwerken rege nutzen. Neben vielen fachlichen Themen bietet diese Seite unter dem Stichwort „unser Quartier“ viel Wissenswertes über Bergheim. Diese Seite lebt vom Mitmachen und stärkt zugleich das WIR-Gefühl. Den Akteuren des Fachforums Seniorenarbeit wünsche ich weiterhin steigende Besucherzahlen, viele neue interessante Beiträge und natürlich Erfolg.

Beigeordneter Klaus-Hermann Rössler:

Immer mehr ältere Menschen nutzen das Internet, um sich zu informieren und teilzuhaben an den schönen neuen Möglichkeiten des grenzenlosen World Wide Webs. Beim Fachforum Seniorenarbeit können Bergheimerinnen und Bergheimer selbst aktiv werden und mit dazu beitragen, unsere Stadt und ihre Ortsteile lebens- und liebenswert zu halten.

Horst-Günter Lankers, Abteilungsleiter Demografie Fachbereich 5
(Jugend, Bildung & Soziales):

Das Fachforum Seniorenarbeit ist auf Initiative der Fachstelle Älterwerden entstanden. Wir sind stolz darauf, dass sich aus diesem Teilprojekt der landesweiten Lokalen Online-Gemeinschaften Älterer Menschen durch das hauptsächlich ehrenamtliche Engagement des Redaktionsteams ein so vielfältiges Infoportal entwickelt hat. Hier finden alle Bergheimer Rat und Hilfe, praktische Tipps und nützliche Adressen, aber auch viel Spaß und das gute Gefühl, mitten im Leben zu stehen.

Jan Schnorrenberg, Fachstelle Älterwerden der Stadt Bergheim:

Es freut mich zu sehen, wie sich „Unser Quartier“ in den letzten zwei Jahren entwickelt hat und ein gutes Miteinander der Generationen fördert. Älterwerden geht uns alle an – Fachleute, Seniorinnen und Senioren und Angehörige profitieren von dem Rundumblick auf unsere Stadt und den zahlreichen Angeboten vor Ort.

HTML Snippets Powered By : XYZScripts.com
%d Bloggern gefällt das: