Tipp: Brokkoli-Pilzpfanne mit Ingwer-Knoblauch-Kichererbsen-Soßeü

Brokkoli-Pilzpfanne mit Ingwer-Knoblauch-Kichererbsen-Soße
.
Zutaten

für ca. 2 Portionen

Für die Brokkoli-Pilzpfanne
300g Brokkoli, in kleine Röschen geschnitten
150g braune Champignons, geviertelt oder in Scheiben geschnitten (je nach Größe) Salz, Pfeffer, Parika (edelsüß), Paprika (scharf) Pflanzenöl zum Anbraten

Für die Soße
1 Glas Kichererbsen, abgetropft
1 Knoblauchzehe, fein gehackt
2 Lauchzwiebeln, in feine Ringe geschnitten
1 Stück Ingwer (ca. 2 cm, daumendick), fein gehackt
2 TL brauner Zucker
1 TL Sojasoße
2 EL Rotwein oder Rotweinessig
150ml Gemüsebrühe
2 TL Stärke
Paprika (edelsüß), Pfeffer
.
Zubereitung

  1. In einem Topf den Zucker bei mittlerer bis hoher Hitze vorsichtig karamellisieren und mit Sojasoße und Essig ablöschen.
  2. Knoblauch, Ingwer und Lauchzwiebel hinzugeben und gut durchschmoren
    lassen.
  3. Stärke in die kalten Gemüsebrühe einrühren und zusammen mit den
    Kichererbsen in den Topf geben. Aufkochen lassen und bei kleiner Hitze noch 3-4 Minuten durchziehen lassen. Gelegentlich durchrühren.
  4. Mit Paprika und Pfeffer abschmecken.
    Tipp: wem die Soße zu scharf ist, kann noch ein wenig Ahornsirup hinzugeben.
  5. Während Du die Soße machst bzw. diese vor sich hin köchelt, in einer
    Pfanne Pflanzenöl erhitzen und Pilze scharf anbraten. Mit Salz, Pfeffer und
    Paprika (edelsüß und scharf) würzen.
  6. Die Brokkoli-Röschen hinzugeben kurz mitbraten, die Hitze reduzieren und
    etwa 6-8 Minuten bissfest garen.
  7. Brokkoli-Pilzpfanne anrichten, mit der Soße garnieren. Optional mit ein paar Sesamkörnern, grob gehackten Walnüssen oder frischen Kräutern bestreuen.

Dazu passt prima Wildreis.
.
von Gertrud Breuer

HTML Snippets Powered By : XYZScripts.com
%d Bloggern gefällt das: