Demenzgeschichten: Traudel, mein Baby

Mein Kind, das schläft.

Ich spanne aus, das tut mir gut, die Ruhe im Haus.

Wenn Traudel erwacht, so heißt das Kind,

Sogleich meine Gedanken ganz bei ihr sind.

Als junge Mutter mit Sorge bedacht,

Möchte ich mir stets sagen, alles richtig gemacht.

Wir zwei sind eins, sie ist ein Teil von mir.

Für immer zusammen, ist mein liebendes Gespür.

Wie herrlich das Fühlen,

Für mein Baby da zu sein,

Sie ist und bleibt meines

Lebens Sonnenschein.

 

Frau M.R. (ü80) empfindet sich als junge Frau und geht nirgendwo hin ohne ihren Kinderwagen mit ihrem „Baby“ Traudel ( eine Puppe).

 

Manfred Michael Bohn

HTML Snippets Powered By : XYZScripts.com
%d Bloggern gefällt das: