Demenzgeschichten: Kreis des Lebens

Der Kreis des Lebens vollendet sich.

Die letzten Schritte erscheinen ruhig und friedlich.

Wenn ein Mensch in dieser Form von uns geht,

Seine Seele sanft in den Orbit entschwebt.

 

Die Körper nehmen sich ihren Weg zur Natur,

Das Jenseits hat Zeit, es braucht keine Uhr.

In jungen Jahren wir manchmal denken,

Wer wird unseren Geist in die Sphären lenken.

 

Geist und Seele kennen wohl den Weg

In den ewigen Frieden der Unendlichkeit.

Sie ist ganz nah und daher gar nicht so weit.

Irgendwann lassen wir los, sind dann bereit.

 

Ich tu so, als ob ich die Wolken beiseite schiebe,

Es bleiben: Der Traum, das Glück, das Leben, die Liebe.

 

Der Kreis beginnt sich zu schließen. Die sterbende Frau Z. wird in ihrem letzten Lebensabschnitt liebevoll versorgt.

Manfred Michael Bohn

HTML Snippets Powered By : XYZScripts.com
%d Bloggern gefällt das: