Demenzgeschichten: „Lächeln macht vieles leichter“

Demenz heißt vergessen,

Demenz heißt verstehen,

Demenz bedeutet die Welt,

mit anderen Augen zu sehen.

Demenz ist nicht nur traurig und grau, nicht nur gefangen, wie ein Maulwurf im Bau

Demenz ist oft auch, wie ein Sonnenschein bringt auch Freude und Farbe ins Leben rein

Wir müssen es nur anders sehen,
dann können wir auch die Perspektive verstehen.

Ich möchte euch Mut und Hoffnung geben, gemeinsam in die Zukunft streben.

Drum möchte ich Euch mein Lächeln schenken, in Gedanken an Euch denken.

Gemeinsam Hoffnungsschimmer sehen, so wie die Sterne am Himmel stehen.

Egal was passiert, es leuchtet ein Licht, welche Hoffnung spiegelt in unser Gesicht.

Ein Lächeln für Dich, eines für mich, eines für jeden, will Freude und Hoffnung geben

Darum geben wir nicht auf, unseren Lebenslauf.
Mit wenig Höhen und mehr Tiefen, die dafür sorgen, das Tränen liefen.

Mut, Hoffnung und der Verstand, sagen: Nimm das Leben in deine Hand

Hab keine Angst vor den vielen Dingen, die Demenzerkrankungen mit sich bringen

Lass dich von den Träumen tragen, die schönen Seiten des Lebens wagen.

Werfe dich mitten hinein ins Leben, denn danach lohnt es sich zu streben

Bringst du nur einem das Glück im Leben, wird auch er Dir ein Lächeln geben.

So geht ein Lächeln rund um die Welt, und jedes Lächeln ist wie ein Held.

Es zeigt wir sind da, sind bereit zum Scherzen, egal wie es geht, auch mit unseren Schmerzen.

Denn mit einem Lächeln und sei es ganz klein, ist es ein Anfang um glücklich zu sein.

Darum lasst uns lächeln jeden Tag, damit uns Demenz, weniger antun mag.

Monika Frankfurter

HTML Snippets Powered By : XYZScripts.com
%d Bloggern gefällt das: