Demenz geht uns alle an

Demenz-Geschichten: Lokale Allianz Bergheim sammelt Texte für ein Buchprojekt

Immer mehr Menschen erkranken an Demenz, nicht nur im fortgeschrittenen Alter. Die Erkrankung verändert nicht nur das Leben der Betroffenen, sondern auch das ihrer Familien. Die meisten werden von nahen Angehörigen, vor allem von ihren Ehepartnern, Töchtern oder Schwiegertöchtern zu Hause betreut und gepflegt. „Demenz geht alle an und ist vielen von uns in der ein oder anderen Weise schon begegnet,“ so der Leiter der Stadtbibliothek Werner Wieczorek von der Lokalen Allianz für Menschen mit Demenz Bergheim. Das Netzwerk aus Institutionen und freiwillig Engagierten sammelt Geschichten rund um das Thema Demenz – bewegende Erlebnisse, Gedanken und Erfahrungen, die Mut machen, zum Lachen oder Nachdenken bringen. Geplant ist eine Veröffentlichung bei uns im Seniorenportal Bergheim. Eine Auswahl soll anlässlich der nächsten Demenzwoche im Rhein-Erft-Kreis im Frühjahr 2020 auch als Buch erscheinen und im Rahmen einer Lesung einem breiten Publikum vorgestellt werden.

Machen Sie mit!

Einsendeschluss ist der 15. Oktober 2019. Pro Person dürfen nicht mehr als zwei Beiträge eingereicht werden. Der Umfang sollte nicht mehr als zwei DIN4-Seiten umfassen.

Die Texte gehen digital als Word-Datei nebst Kurzvita der Autoren an das Seniorenportal Bergheim, demenzgeschichten@gmx.de. Handschriftliches per Post an das EFI-Team Bergheim e.V.  (z.H. Herrn Hans-Jürgen Knabben), Kirchstr. 52b, 50126 Bergheim.

Teilnehmen dürfen nur Personen aus Bergheim oder mit persönlichem Bezug zur Kreisstadt und ihren Stadtteilen.

Hier können Sie die Ausschreibung zu  dem Schreib-Projekt „Demenz-Geschichten“ herunterladen:

Ausschreibung Demenzgeschichten

 

HTML Snippets Powered By : XYZScripts.com
%d Bloggern gefällt das: