Eisschollen auf dem Rhein Ende Januar 1963

Vier Monate Frost herrschten zum Jahreswechsel 1962/1963 am Rhein. So trieben am 25.1.1963 in Köln mächtige Eisschollen auf dem Rhein, die eine Dicke bis 25 cm aufwiesen. Sie behinderten den Schiffsverkehr erheblich. Die Durchschnittstemperatur lag in diesem Monat mit minus 5,4°C weit unter den langjährigen Mittelwerten für einen Januar. An einigen Stellen oberhalb von Köln… » weiterlesen: Eisschollen auf dem Rhein Ende Januar 1963

Alte Ansichtskarten erzählen – Teil 6

Zusammen mit Joachim Brokmeier hat Silberdistel TV die Serie „Ansichtskarten – die Geschichte von Riehl“ produziert. Der Hobby-Historiker und Riehl-Kenner Brokmeier gibt dabei Einblicke in seine umfangreiche Sammlung historischer Ansichtskarten und erläutert anhand dieser in jeder Folge einen Aspekt der Geschichte des Kölner Stadtteils Riehl. Folge 6 – Die Riehler Heimstätten: Wie in der Folge… » weiterlesen: Alte Ansichtskarten erzählen – Teil 6

Riehler Geschichte: Kaiser’s Kaffeegeschäft

In den Jahren ab 1957 wurde auf dem Gelände des ehemaligen Straßenbahnhofs Nord an der Riehler Straße, Tiergartenstraße und Niederländer Ufer von der Baugesellschaft „Neue Heimat“ ein Wohngebiet mit 930 Wohnungen geschaffen. Da die Bewohner versorgt werden mussten und der Weg bis zum Riehler Einkaufszentrum sehr weit war, wurde die Ansiedlung eines Lebensmittelgeschäftes geplant. Am… » weiterlesen: Riehler Geschichte: Kaiser’s Kaffeegeschäft

Alte Ansichtskarten erzählen – Teil 5

Zusammen mit Joachim Brokmeier hat Silberdistel TV die Serie „Ansichtskarten – die Geschichte von Riehl“ produziert. Der Hobby-Historiker und Riehl-Kenner Brokmeier gibt dabei Einblicke in seine umfangreiche Sammlung historischer Ansichtskarten und erläutert anhand dieser in jeder Folge einen Aspekt der Geschichte des Kölner Stadtteils Riehl. Folge 5 – Die Riehler Kasernen: Die militärische Tradition in Riehl… » weiterlesen: Alte Ansichtskarten erzählen – Teil 5

Riehler Geschichte: Römische Siedlungsreste

Zahlreiche römische und fränkische Funde auf Riehler Gebiet weisen darauf hin, dass das Gelände schon sehr früh besiedelt war.

An der Amsterdamer Straße, ca. 300 Meter nördlich der Xantener Straße, wurde ein römischer Kindersarg gefunden und auf dem Gelände der Mülheimer Heide, das Gebiet zwischen der Boltensternstraße und dem Rhein, fränkische Gräber. » weiterlesen: Riehler Geschichte: Römische Siedlungsreste

Alte Ansichtskarten erzählen – Teil 4

Zusammen mit Joachim Brokmeier hat Silberdistel TV die Serie „Ansichtskarten – die Geschichte von Riehl“ produziert. Der Hobby-Historiker und Riehl-Kenner Brokmeier gibt dabei Einblicke in seine umfangreiche Sammlung historischer Ansichtskarten und erläutert anhand dieser in jeder Folge einen Aspekt der Geschichte des Kölner Stadtteils Riehl. Folge 4 – Die Kirchen von Riehl: Erst Ende des… » weiterlesen: Alte Ansichtskarten erzählen – Teil 4

Riehler Geschichte: Zooeingang

Der zweite Zooeingang seit Gründung des Tierparks 1860 wurde am 23.6.1865 eröffnet. Er befand sich direkt an der Ecke Riehler Straße und Lennéstraße (heute Lennéplatz), etwa wo sich heute das Gehege der Onager befindet. Der Zooeingang war mit den beiden Hirschskulpturen sehr aufwändig gestaltet und über Jahrzehnte für die Besucher ein Blickfang. Im Zweiten Weltkrieg… » weiterlesen: Riehler Geschichte: Zooeingang

“Glanz statt Hetze”: Stolpersteine in Riehl Teil 5

Die Stolpersteine – ein Projekt des Künstlers Gunter Demnig – erinnern auf dem Bürgersteig vor dem letzten frei gewählten Wohnort an die Verfolgten der Nationalsozialisten, die vertrieben, in Konzentrationslager deportiert und dort ermordet oder in den Suizid getrieben wurden. Sie erinnern an deportierte und ermordete Juden, an Sinti und Roma, politisch Verfolgte, Homosexuelle, Zwangsarbeiter, Zeugen… » weiterlesen: “Glanz statt Hetze”: Stolpersteine in Riehl Teil 5

“Glanz statt Hetze”: Stolpersteine in Riehl Teil 4

Die Stolpersteine – ein Projekt des Künstlers Gunter Demnig – erinnern auf dem Bürgersteig vor dem letzten frei gewählten Wohnort an die Verfolgten der Nationalsozialisten, die vertrieben, in Konzentrationslager deportiert und dort ermordet oder in den Suizid getrieben wurden. Sie erinnern an deportierte und ermordete Juden, an Sinti und Roma, politisch Verfolgte, Homosexuelle, Zwangsarbeiter, Zeugen… » weiterlesen: “Glanz statt Hetze”: Stolpersteine in Riehl Teil 4

Alte Ansichtskarten erzählen – Teil 3

Zusammen mit Joachim Brokmeier hat Silberdistel TV die Serie „Ansichtskarten – die Geschichte von Riehl“ produziert. Der Hobby-Historiker und Riehl-Kenner Brokmeier gibt dabei Einblicke in seine umfangreiche Sammlung historischer Ansichtskarten und erläutert anhand dieser in jeder Folge einen Aspekt der Geschichte des Kölner Stadtteils Riehl. Teil 3 – Die Schulen: Erst 1889 bekam Riehl eine… » weiterlesen: Alte Ansichtskarten erzählen – Teil 3