Hotel Schäfer

Am 19.6.1952 wurde das Hotel Schäfer in der Riehler Str. 225 eröffnet, an das sich noch viele Riehler wegen der guten Küche erinnern können und wo man seinen Besuch übernachten lassen konnte. Diese Adresse hatte aber eine lange gastronomische Vorgeschichte. Bereits 1876 wird hier das Restaurant von Peter Zipps erwähnt. 1925 wird Hubert Teves als… » weiterlesen: Hotel Schäfer

Die Eröffnung der Kaserne Barbarastraße

1814 /1815 entschied der Wiener Kongress, dass nach der Niederlage Napoleons Preußen die Herrschaft im Rheinland übernehmen sollte. Strategisch lag Köln günstig, um für das Reich einen Schutz gegen Frankreich zu bilden. So wurden in den Folgejahren viele Einheiten in Köln stationiert und Kölner Truppenteile machten auf dem Exerzierplatz Mülheimer Heide ab 1818 ihre Übungen.… » weiterlesen: Die Eröffnung der Kaserne Barbarastraße

Die Gaststätte „Zoo-Eck“

So kennen die Riehler*innen noch das beliebte Lokal mit Gartenterrasse am Anfang der Stammheimer Straße. Diese Gaststätte hatte eine lange Geschichte und viele Gäste erlebt. 1865, der Zoo und die Flora waren gerade eröffnet, errichtete der Baumschulbesitzer Franz Bruckmann an der Ecke Stammheimer Weg und Villenstraße (heute Stammheimer Str. 2) die Gaststätte „Bellevue“, die auch… » weiterlesen: Die Gaststätte „Zoo-Eck“

Der Wirt und Bauherr Heinrich Bade

Zu den Zeiten der Neugründung von Riehl nach 1874 im Bereich der Stammheimer Straße / Hittorfstraße war nicht nur der Bauunternehmer Peter Steinbüchel sehr aktiv, auch der Wirt und Bauherr Heinrich Bade prägte später durch viele Neubauten das Gesicht von Riehl. 70 Jahre nach seinem Tod soll an seine Leistungen für Riehl erinnert werden. » weiterlesen: Der Wirt und Bauherr Heinrich Bade

Eröffnung des ersten Postamtes in Riehl

Alte Riehler kannten immer nur ihr Postamt in der Stammheimer Str. 115. Man muss aber wissen, dass sich auch vorher schon ein Postamt in Riehl befand. Es entstand damals ein großer Bedarf durch den Anstieg der Einwohnerzahlen und durch viele Vergnügungsbetriebe, die sich in Riehl angesiedelt hatten, wie der Zoo, die Flora, die Radrennbahn. Von… » weiterlesen: Eröffnung des ersten Postamtes in Riehl

Gaststätte Riehler Hof

Seit über 100 Jahren besteht durchgängig die Gaststätte Riehler Hof in der Stammheimer Straße 133, die bei ihrer Gründung im Jahr 1910 durch Herrn Heinrich Odenthal den Namen „Zum alten Veteran“ führte, sicherlich ein Bezug auf die beiden großen Riehler Kasernen in der Boltenstern- und Barbarastraße. Die Gaststätte wurde später auch gerne von den Bewohnern… » weiterlesen: Gaststätte Riehler Hof

Gedenktafel in der Naumannsiedlung

Manfred Faber lebt in der Naumannsiedlung weiter Die Naumannsiedlung in Köln–Riehl ist eine der bekanntesten historischen Siedlungen der GAG Immobilien AG. Erbaut wurde sie Ende der 1920er Jahre von dem renommierten Architekten Manfred Faber, der 1944 aufgrund seines jüdischen Glaubens im KZ Auschwitz ermordet wurde. An sein Wirken und seine Bedeutung für den Bau der… » weiterlesen: Gedenktafel in der Naumannsiedlung

Die Pferdebahn zum Kölner Zoo

Die private Pferdebahngesellschaft Frederic de la Hault baute die direkte Strecke vom Dom über die Rheinuferstraße bis zum Zoologischen Garten, die am 8.10.1879 eröffnet wurde und damals bereits eine Attraktion für die Kölner – besonders am Wochenende – war. Mit 10 Pfennig je Fahrt war das sicherlich kein billiges Vergnügen. Die Reisegeschwindigkeit betrug 8-10 km… » weiterlesen: Die Pferdebahn zum Kölner Zoo