50 Jahre Dunantstraße

Foto Straßenfest
Mit Spaß beim Straßenfest

Die Dunantstraße blickt stolz auf ein gelungenes Nachbarschaftsfest zurück

Das 50jährige Bestehen der Dunantstraße sollte gefeiert werden. Dieser Gedanke wurde von der angesprochenen Nachbarschaft mit großer Begeisterung und Zustimmung aufgenommen. Gleichzeitig waren auch einige bereit, tatkräftig zu helfen. Die private Organisation des Nachbarschaftsfestes verlief Hand in Hand. Schriftliche Einladungen wurden verteilt, Helfer für den Aufbau und Freiwillige zum Kuchen backen gefunden. Der Grillstand wurde in Theos Vordergarten platziert und die angelieferten Getränke in einem Gartenhäuschen gekühlt. Der schnelle Aufbau der Pavillons und Bierzeltgarnituren am Vormittag war rekordverdächtig. Das Vorbereitungsteam freute sich über so viele spontan helfende Nachbarinnen und Nachbarn.

Die zündende Idee entstand beim Wandern

Bei unseren regelmäßigen Wanderungen, die wir jeden 3. Samstag im Monat um 11 Uhr vom Concordienplatz aus für Senioren und Familien unternehmen, ergeben sich rege Gespräche über unterschiedliche Themen. So kamen wir im Frühjahr 2018 zu der Feststellung, dass dieser Abschnitt der Dunantstraße genau vor 50 Jahren erbaut wurde, wir somit 50 Jahre in der „Neuen Stadt“ leben und dieses Jubiläum gefeiert werden könnte. Dies führte zur Überlegung, ein Nachbarschaftsfest zu organisieren, um Begegnung und Kennenlernen auch der in den Jahren neu Zugezogenen zu ermöglichen. Auch ehemalige Bewohner dieses Straßenabschnittes der Hausnummern 31 – 85 sollten ausfindig gemacht und zu einem gemütlichen Beisammensein bei Kaffee und Kuchen schriftlich eingeladen werden.

Sehr gute Resonanz bei Alt und Jung

Bei traumhaften Temperaturen und strahlender Sonne am leicht bewölkten blauen Himmel fand am Samstag, den 16. Juni 2018, ab 15 Uhr, das Nachbarschaftsfest unter dem Motto: „Begegnung – Miteinander – Kennenlernen, 50 Jahre Dunantstraße“ statt. Mit über 60 Besuchern war das Fest sehr gut besucht und das Vorbereitungsteam hatte alle Hände voll zu tun, um die Gäste aus nah und fern zu bewirten. Die Anwohner genossen den Kaffee, die Kaltgetränke sowie die reichhaltige Kuchentafel im wohltuenden Schatten der Pavillons bzw. unter den Sonnenschirmen. Gute Gespräche kamen auf und schöne Erinnerungen wurden freudig ausgetauscht.

Unser gewählter Termin bescherte uns auch einen außergewöhnlichen 88. Geburtstag eines Nachbarn. Alle Anwesenden gratulierten mit dem Ständchen „Viel Glück und viel Segen“ und das Geburtstagskind zeigte sich erkenntlich, was die gute Stimmung steigerte.

Bei den Kindern kam keine Langeweile auf. Eine Augenweide waren ihre Kunstwerke, die sie mit Straßenmalkreide auf der Straße hinterließen. Seifenblasen kamen zum Einsatz und es wurde Fußball gespielt.

Ein Highlight war sicherlich auch das abendliche Grillen. Die zarten Steaks, die frischen Bratwürste, die angebotenen belegten Brötchen und Salate erfreuten die Gaumen und ließen keinen hungrig zurück. Das frisch gezapfte kühle Pils vom Fass erfrischte bei dem heißen Wetter. Insbesondere Theo sorgte für eine großartige Stimmung am Grill-Stand mit seiner vielmals gelobten und gelungenen Auswahl an Musik, die die Anwohner bis in die Nacht hinein auch zum Tanzen animierte.

Gute Nachbarschaft ist Gold wert

Wer dem Treiben eine Zeit lang zusah, musste resümieren: Ein schöner Samstag mit glücklichen Nachbarn, die es verstanden, ausgelassen zu feiern – und das bis in die späten Abendstunden.

Eine gute Nachbarschaft ist ein wertvoller Garant für ein gutes Lebensgefühl, so z. B. die Freude, wenn man an der Ecke gegrüßt wird oder auf die Hilfsbereitschaft, auf die man im Notfall zählen kann. Gute Kommunikation ist der beste Weg für ein friedliches Miteinander, nicht nur unter Nachbarn. Wir jedenfalls lernten die Menschen von nebenan besser kennen, knüpften neue Freundschaften und erlebten einen tollen Tag! ad