Christ-König-Gemeinde nimmt Abschied von Ute Brümmer

Foto von Ute Brümmer am Mikrofon
Persönlicher Abschied von Ute Brümmer in der Gemeinde Christ-König

Pfarrsekretärin Ute Brümmer geht nach 29 Dienstjahren in den wohlverdienten Ruhestand. Am Samstag, 30. März wurde sie im Anschluss an den Abendgottesdienst in der Christ-König Kirche mit Blumen und Geschenken verabschiedet. Küster und Organist Ralph Hövel dankte ihr im Namen des Ortsausschusses- und Helmut Klinkhammer für den Förderverein Christ-König für ihre engagierte Arbeit als „gute Seele“ in der Kirchengemeinde und des Pfarrbüros. » weiterlesen: Christ-König-Gemeinde nimmt Abschied von Ute Brümmer

Wir machen es. – Quartiersentwicklung jetzt mit kommunalem Auftrag

Gruppenfoto
Gespräch am Thementisch „Kulturen und Nachbarschaften“

Rück- und Ausblick nach drei Jahren Quartiersentwicklung

Das Land Nordrhein-Westfalen hat mit der Initiative zur Quartiersentwicklung landesweit Kommunen bei der Entwicklung von regionalen Rahmenbedingungen für ein selbstbestimmtes Leben im Alter – auch bei Unterstützungs- und Pflegebedarf – geschaffen. Die Stadt Kempen hatte dieses Angebot angenommen und im November 2015 den Sozialwissenschaftler Ingo Behr als Quartiersentwickler für das Hagelkreuz berufen. » weiterlesen: Wir machen es. – Quartiersentwicklung jetzt mit kommunalem Auftrag

50 Jahre Dunantstraße

Foto Straßenfest
Mit Spaß beim Straßenfest

Die Dunantstraße blickt stolz auf ein gelungenes Nachbarschaftsfest zurück

Das 50jährige Bestehen der Dunantstraße sollte gefeiert werden. Dieser Gedanke wurde von der angesprochenen Nachbarschaft mit großer Begeisterung und Zustimmung aufgenommen. Gleichzeitig waren auch einige bereit, tatkräftig zu helfen. Die private Organisation des Nachbarschaftsfestes verlief Hand in Hand. » weiterlesen: 50 Jahre Dunantstraße

Wohnen im Alter – am liebsten zu Hause

Foto Badezimmer neu
Badezimmer nach der Renovierung

Jeder von uns möchte solange wie möglich eigenständig in seiner vertrauten Umgebung wohnen bleiben. Mit zunehmendem Alter verändern sich die Ansprüche, Bedürfnisse und Wünsche an die eigene Wohnung und das Wohnumfeld. Es gibt viele Möglichkeiten darauf zu reagieren, beispielsweise ein Umzug in eine altersgerechte Wohnung. » weiterlesen: Wohnen im Alter – am liebsten zu Hause

Hammarskjöldstraße 20 feiert Hausfest

Gruppenfoto Hausfest
Das Hausfest ist in vollem Gange

Der Wettergott hatte am Samstag leider kein Mitleid mit uns, es war kalt, windig und es hat auch noch beim Aufbau geregnet. Trotzdem war die Stimmung gut, Familie Schmitz und Familie Hofmann haben bei der Organisation und beim Aufbau der Biertische und Pavillons geholfen. Mehrere Kuchen und auch Kaffee wurden von den Bewohnern gestiftet, die Kaltgetränke kamen vom Bürgerverein Hagelkreuz. » weiterlesen: Hammarskjöldstraße 20 feiert Hausfest

GWG übergibt Aufzug an die Bewohner der Hammarskjöldstraße 7

Foto Aufzug mit Bürgermeister Volker Rübo
Bürgermeister Volker Rübo schneidet das rote Band mit der Aufschrift Gute Fahrt durch.

Endlich ist es soweit. Nachdem die Handwerker den Aufzug fertiggestellt haben, können die Hausbewohner nun bequem bis in die dritte Etage fahren. „Mit dem Rollator kann ich nun den Aufzug benutzen und mein Mann und ich brauchen uns keine neue ebenerdige Wohnung suchen,“ freut sich Maria König. » weiterlesen: GWG übergibt Aufzug an die Bewohner der Hammarskjöldstraße 7

Von der Planung bis zum fertigen Haus mit 24 Wohnungen – ein Traum wird wahr

Gruppenfoto
Exkursion nach Dormagen bringen viele Infos für die eigene Initiative

Die im letzten Oktober entstandene Interessengemeinschaft Wohnen in Kempen, bisher ohne Grundstück und Haus, hat das generationsübergreifende Wohnprojekt NaWoDo in Dormagen besucht. Noch ist das Haus eine Baustelle aber schon im November und Dezember sollen die modernen Wohnungen bezogen werden. » weiterlesen: Von der Planung bis zum fertigen Haus mit 24 Wohnungen – ein Traum wird wahr