Bürgerforum Hagelkreuz beliebt und gut besucht: Wir sind Demokratie!

Foto Eingangsschild Bürgerwald
Das Grünflächenamt hat das Eingangsschild zum Bürgerwald restauriert und erneuert.

Im Rahmen der Quartiersentwicklung ist das Bürgerforum eine wichtige Form der Beteiligung – und das auch ohne Parteibuch. „Das Forum Hagelkreuz war gestern Abend mit 30 Teilnehmenden sehr gut besucht“, freut sich Ingo Behr, verantwortlich für die Quartiersentwicklung bei der Stadt Kempen.

Jeder kann mitmachen und sich einbringen!

Hier kommen einmal im Quartal regelmäßig Vertreter der Stadt, einzelner Parteien, Bürgerinnen und Bürger ebenso zu Wort, wie die Sozialverbände und Verantwortlichen der Stadt Kempen um Ideen, Wünsche und Vermisstes rund um den Stadtteil zu äußern. „Dieses Instrument ist der direkte Kontakt und ein wichtiger Bestandteil für die Entwicklung unserer Arbeit“, so Behr. Das letzte Forum Hagelkreuz wurde durch die aktuelle Pandemie abgesagt und diesmal wurde um vorherige Anmeldung gebeten. „Das geht aber ganz formlos per Telefon oder Email; wer Zeit hat, kann es einfach auch durch ein Vorbeischauen im Quartiersbüro auf dem Concordienplatz“, erklärt der Quartiersentwickler.

Ergebnisse des Bürgerforum Hagelkreuz im Internet veröffentlicht

Das Forum Hagelkreuz sammelt die Vielfalt von Meinungen aller kreativen Köpfe und ist eine Anlaufstelle für echte Bürgerbeteiligung. Die Ergebnisse werden – ganz offen und für jedermann sichtbar – in einem Protokoll für die einzelnen Sitzungen dokumentiert und über die Internetseite https://unser-quartier.de/hagelkreuz/projekte/forum-hagelkreuz/treffen-des-forum-hagelkreuz/ veröffentlicht.

Aktuelle Themen im Hagelkreuz

Aktuell wurde darüber diskutiert, wann ein Trinkbrunnen auf dem Concordienplatz installiert wird, wie das abgesagte Familienfest etwa am Weltkindertag durch kindgerecht-bestückte „Tüten“ kompensiert werden kann oder wie gute und noch schöne Möbel einfach und schnell den Besitzer wechseln können. Außerdem ist das Bürgerfest im nächsten Jahr schon in Planung. Falls es stattfindet, sollen unter dem Titel “Bürgerfest der Kulturen – Bunt. Vielfältig. Zusammen!” 67 Nationen im Hagelkreuz mit einem attraktiven internationalen Programm gemeinsam feiern. Positiv anzumerken ist, dass der Bürgerwald nun das langersehnte restaurierte und neue Eingangsschild durch das Grünflächenamt erhalten hat.

Was gibts Neues von der Schmökerbude, dem Tauschring-Kempen und Co.?

Im Forum Hagelkreuz werden auch initiierte Projekte vorgestellt oder der jeweilige Projektstand mitgeteilt. So ging es diesmal u. a. um die Schmökerbude, den Tauschring, das Café Wackelkontakt, den Offenen Malkreis, den Oma-Opa-Service, das QwiK-Wohnprojekt und die Ergebnisse und Erfahrungen aus dem ersten Urban Gardening Projekt.

Wir freuen uns darauf Sie kennenzulernen!

Das nächste Forum Hagelkreuz findet am Montag, den 7. Dezember 2020, um 17 Uhr im Pfarrheim Christ-König statt. Kommen Sie vorbei und übermitteln Sie Ihre persönlichen Ideen und Gedanken; so können Sie bei der Gestaltung eines lebenswerten Hagelkreuzes direkt dabeisein. rs