Wenn Ihnen am Wochenende die Decke auf den Kopf fällt, empfehlen wir die Sonntagsdiebe!

Foto Postkarte Sonntagsdiebe
Wir sind Sonntagsdiebe

Sonntags, an jedem dritten Wochenende, treffen sich die “Sonntagsdiebe” . Sie stehlen dem Sonntag die Zeit und geben sie erstmalig am 19. März von 15 bis 17 Uhr im Burgcafé, Thomasstraße 2, in Kempen wieder zurück. Gerade der Sonntagnachmittag ist oft eine Zeit, in der sich viele Senioren langweilen, nicht aus dem Haus gehen, weil es gerade kein Ziel, keinen Ort und keine Mitmenschen gibt, die sich zum Plausch oder bei Kaffee und Kuchen ganz unverbindlich treffen. Als Sonntagsdieb kann man sich nun unverbindlich und nach Lust und Laune im Burgcafé treffen, um zu klönen und sich auszutauschen. Vielleicht ergeben sich ja sogar nette neue Kontakte und es werden gemeinsame Unternehmungen geplant. Es gibt kein Programm für diesen Nachmittag, alles kann – nichts muss…
Sicher ist, dass das nächste Treffen wieder am dritten Sonntag des aktuellen Monats stattfindet, dann aber in einem anderen Café oder Restaurant in Kempen. Der Treffpunkt wird gemeinsam vereinbart.

Petra Zahrt, Mediengestalterin und Ingo Behr, Quartiersentwickler Hagelkreuz, führen durch den Nachmittag, sie sind “Sonntagsdiebe”. Klauen diesen einsamen Tag. Und bringen ihn gesellig zurück. Eine diebisch-gute Lösung, für alle, die mitmachen. Kommen Sie vorbei, wir freuen uns auf ihre geklaute Zeit.

Infos erhalten Sie bei Ingo Behr, unter Telefon 4201 oder unter der E-Mail: info@hagelkreuz-kempen.de. ib

Die Rheinische Post veröffentlicht den Artikel: Sonntagsdiebe: Klön-Angebot für Singles