Foto großer Stand vom Quartiersprojekt Hagelkreuz und der Senioren-Initiative

Das 19. Bürgerfest im Hagelkreuz

Foto v.l.n.r.: Andrea Duffhauß, Bernd Düring, Christoph Duffhauß, Gerd-Wilhelm Stückemann, Bürgermeister Volker Rübo
Andrea Duffhauß informiert über die vielen Freizeitaktivitäten im Hagelkreuz

Schon mit etwas Routine wurden bei strahlendem Sonnenschein am Samstagmorgen, 3. Juni 2017 die vielen Stände auf dem Concordienplatz aufgebaut. Der Bürgerverein Kempen-Hagelkreuz e.V. hatte zu seinem größten und beliebtesten Fest, dem Bürgerfest eingeladen. Groß und Klein, Familien, Senioren und junge Leute aus Kempen und Umgebung waren herzlich willkommen.

Um 14 Uhr eröffnete Bürgermeister Volker Rübo und der Vorsitzende des Bürgervereins, Willi Stenhorst, das Fest. Anschließend erwartete die Bürger ein vielfältiges Programm mit Spiel und Spaß, sowohl für die kleinen als auch für die großen Besucher, sowie Livemusik und Tanz.
So beteiligten sich zahlreiche Institutionen und Vereine mit eigenen kreativ gestalteten Ständen und schönen Mit-Mach-Aktionen am Bürgerfest. Die Kinder der Kindertagesstätten zeigten ihre gut vorbereiteten und unterhaltsamen Darbietungen auf der Bühne, was mit viel Applaus belohnt wurde. Es waren unter anderem der Löschzug Schmalbroich der Freiwilligen Feuerwehr Kempen, der für das Hagelkreuz zuständig ist, mit ihrem Leiterwagen vertreten. Das Umweltamt der Stadt Kempen hatte einen Fahrradparcours aufgebaut. Der Kinder Schutzbund und auch der Förderverein der Städtischen Gesamtschule Kempen e.V. waren präsent, um nur einige zu nennen. Man konnte den Sommer genießen und Zeit mit Freunden und der Familie verbringen. Für viele Besucher ist das Bürgerfest Anlass Bekannte aus früheren Zeiten wieder zu treffen, gemeinsame Stunden zu erleben und ausgelassen zu feiern.

Schon zum zweiten Mal war das Quartiersprojekt Hagelkreuz gemeinsam mit der Senioren-Initiative an einem großen Stand auf dem Bürgerfest vertreten.                     

Durch krankheitsbedingten Ausfall von Ingo Behr hatte Andrea Duffhauß die Federführung für den Quartiersstand übernommen. Viele Besucherinnen und Besucher des Bürgerfestes zeigten großes Interesse an den Freizeitangeboten im Hagelkreuz. Am Stand herrschte reger Publikumsverkehr. Andrea Duffhauß und Jakob Küppers informierten über die Vielzahl von Freizeitgruppen im Hagelkreuz, die seit November 2016 entstanden sind. Weiter Interessenten sind herzlich willkommen.

Gefragt waren die Handzettel der Freizeitaktivitäten mit der Terminübersicht

„Für all diejenigen, die sich auch mal in der Woche zu einem geselligen Nachmittag in einem Café treffen möchten, bieten sich unsere Hagelkreuz-Stammtische an“, so Jakob Küppers. Und weiter erklärt er: „Sie finden jeden 2. Mittwoch und jeden 4. Dienstag im Monat, jeweils um 14.30 Uhr, am Concordienplatz 6, im Eiscafé Pattavino statt“. Aber auch die anderen Freizeitaktivitäten wie das Fahrradfahren, das Kreative Gestalten, das Kegeln, das Monatliche Austauschtreffen, Mozart hören, Nordic Walking, der Spiele-Nachmittag, die Sonntagsdiebe und das Wandern, die einmal monatlich an verschiedenen Wochentagen angeboten werden, wurden nachgefragt und der ein oder andere Handzettel verschwand in der Tasche.
Andrea Duffhauß gab Auskunft über die Online-Redaktion, wo noch helfende Redakteure gesucht werden und machte Werbung für den Oma-Opa-Service, denn es sollten sich noch ein paar Omas und Opas finden, die den Service noch weiter ausbauen.

Eine Übersicht und nähere Informationen zu allen Aktivitäten, Terminen, Treffpunkten und Ansprechpartnern für die hier genannten Freizeitaktivitäten erhalten Sie im Internet unter www.hagelkreuz-kempen.de, im Quartiersbüro Hagelkreuz, Concordienplatz 7, Telefon: 4201 oder bei den jeweiligen Gruppenleitern. Gerne können Sie auch eine E-Mail an die Online-Redaktion schicken: info@hagelkreuz-kempen.de.

Das Hagelkreuz feiert und tanzt mit Shanty und Rock’n’Roll

Auch wenn das Bürgerfest durch drei kräftige Regenschauer getrübt wurde, waren die Stände mit Kaffee und selbst gebackenen Kuchen, Würstchen vom Grill und der Getränkestand mit seinen kalten Getränken sehr verlockend. Auch die zahlreichen Gastronomiebetriebe boten ihre Sitzgelegenheiten an und luden zum Verweilen und Genießen ein.

Gegen 18 Uhr waren die bekannten „Niersmatrosen“, der Shanty Chor aus Oedt zu hören und gegen 20 Uhr heizte die Premium Rock & Pop-Coverband „Al Gusto“ aus Kempen mächtig ein und brachte das Publikum zum Mitsingen und Tanzen. Mit Zugabe-Rufen wollte man sie kaum von der Bühne lassen.
Ob Freunde des gemütlichen Beisammensitzens, genussvolle Bierchen Trinker oder Tanzwütige, auf dem Bürgerfest kam jeder auf seine Kosten und gerade deshalb ist es eben auch das Lieblingsfest der Hagelkreuzer. Es war ein rundum schönes Fest, denn im Hagelkreuz versteht man es zu feiern! ad

Die Rheinische Post veröffentlicht am 6. Juni 2017 folgenden Artikel zum Bürgerfest: Jung und Alt feiern gemeinsam beim Bürgerverein Hagelkreuz

Eindrücke vom Bürgerfest