Ein Dank von „ Stifte machen Mädchen stark“

Foto von gestapelten Kartons mit gesammelten Stiften
Gestapelte Kartons mit gesammelten Stiften

Dankesbrief vom 27.03.2018 von Wilma Ingendae:

Eine starke Aktion für Mädchen, die in einem Flüchtlingscamp nahe Beirut leben, wurde von vielen ehrenamtlichen Helferinnen durch das Projekt „Stifte machen Mädchen stark“ des Weltgebetstages (WGT) unterstützt.
Im Oktober 2017 hat es mit Schuhkartons als Sammelboxen begonnen, die mit dem Aktionsfoto beklebt, an der Evangelischen Kirche, den drei Katholischen Kirchen Kempens, an Kindergärten, Schulen, Vereine, Firmen, Kempener Geschäftsleuten, im Rathaus und im Quartiersbüro Hagelkreuz ausgegeben wurden. Die Presse war uns wohlgesonnen. Der Stadtspiegel hat die Aktion mit innovativen Artikeln und augenfälligen Fotos gefördert.   

Ausgediente Stifte wurden eingesammelt

Durch das Recycling von Stiften unterstützt der WGT ein Team aus Lehrerinnen und Psychologinnen, die 200 syrischen Mädchen in einem Flüchtlingscamp im Libanon Schulunterricht ermöglichen. Sie erhalten Schulmaterial, lernen lesen und schreiben und bekommen psycho-soziale Unterstützung, damit ihr Leben Zukunft hat. Für 450 Stifte können wir zum Beispiel ein Mädchen mit Schulmaterial ausstatten. Weltweit sind von Finnland, Schweiz bis Polen, ca. 1000 Sammelstellen registriert. In Kempen und Umgebung traf die Nachfrage auf erfreulich große Zustimmung.

Die Stifte werden in Stuttgart recycelt 

Nachhaltig werden aus den eingeschmolzenen Materialen neue Produkte wie Gießkannen oder Stifte entstehen. Und die Weltgebetstags-Organisation erhält finanzielle Mittel, sozusagen aus Stiften gezaubert.

174,2 kg Sammelgut, das nicht mehr in Schubladen schlummert, sondern Gutes bewirkt, konnten versandt werden. Das sind übrigens 174 200 Stifte. Eine wirklich starke Aktion.  

Im Namen der syrischen Mädchen danken wir vom ökumenischen Weltgebetstagkreis Kempen allen, die sich mit Tatkraft an der Aktion beteiligt haben. Ohne Ihre Mitwirkung wäre das Ganze nicht zustande gekommen. Danke!                                                                      

Mit lieben Grüßen

Wilma Ingendae
(Weltgebetstagkreis Kempen)

P.S. Wir sammeln noch in der Region Kempen – Viersen weiter. Stifte können bei der Sammelstelle Kempen, Nansenstr. 29 in den Briefkasten gelegt oder abgegeben werden. (Tel.: 02152-53052)

Hintergrundinformationen zum Weltgebetstag

Der Weltgebetstag ist die größte ökumenische Basisbewegung von Frauen. Zu diesem Tag am Freitag, 2. März 2018 hatte der ökumenische Vorbereitungskreis des Weltgebetstages in Kempen alle Interessierten eingeladen. Zunächst gab es um 14:30 Uhr eine Informationsveranstaltung über das Weltgebetstagsland Surinam, das kleinste Land Südamerikas. Die Einführungsveranstaltung gab an Hand von eindrücklichen Bildern und Informationen Einblick in die aktuelle Situation Surinams, seine Geschichte und Vielfalt. Und das Sahnehäubchen, die Darstellerin von Maria Sibilla Merian berichtete aus ihrer Lebensbiographie und ließ die Mode der damaligen Zeit hautnah erfahren.

Kollekte im Wortgottesdienst

Nach der Informationsveranstaltung fand um 17:00 Uhr ein ökumenischer Wortgottesdienst statt. Die Kollekte nimmt sich neuer Projekte für Frauen besonders in Surinam an. In diesem Jahr konnten 467,50 € an den Weltgebetstag überweisen werden. In mehr als 170 Ländern der Welt wird am ersten Freitag im März ebenfalls der gleiche Gottesdienst gefeiert.

Unterstützung des Weltgebetstages der Frauen

In Deutschland unterstützen mehrere hunderttausend Menschen mit ihren Kollekten, Spenden sowie ihrem ehrenamtlichem Engagement den Weltgebetstag der Frauen – Deutsches Komitee e.V. (Weltgebetstag Deutschland). Viele davon sind der Bewegung des Weltgebetstags seit Jahrzehnten eng verbunden. ad

Schreiben Sie einen Kommentar