Freizeit im Hagelkreuz: Wandern

Datum/Zeit
21. Apr 2018
11:00

Veranstaltungsort
Quartiersbüro Hagelkreuz
Routenplaner/Google-Maps

Kategorien


Informationen zur Gruppe:

Ansprechpartner und Termine

Allgemeine Infos: Wegstrecke ca. 6-10 km, Dauer 2 bis 3 Stunden. Anteiliges Kilometergeld  für Hin- und Rückfahrt zu den Wanderrevieren sind beim jeweiligen Fahrer zu entrichten. Mittagessen oder Verpflegung unterwegs sind selbst zu zahlen..

Hier geht es hin: Zielort: Süchtelner Höhen, Wanderstrecke ca. 6,2 km.
Unsere Rundwanderung auf den Süchtelner Höhen geht zunächst vom Nachtigallenwäldchen zum Bismarckturm in das Waldgelände „Hoher Busch“. Der Turm befindet sich auf der Wilhelmshöhe, dem mit 84,94 Meter über den Meeresspiegel höchstgelegenen Punkt Viersens. Von dort aus laufen wir zum Kletterwald der im Januar 2018 durch Sturmtief Frederike vollständig zerstört wurde. Dort können wir eine kleine Rast machen. Rund 15.000 Bäume in der Nähe des Kletterwaldes und des Wildgeheges wurden umgeweht. Eine Wiederaufforstung des Gebiets ist in Arbeit. Der neue Kletterwald ist schon zum Klettern eröffnet, aber es steckt noch viel Arbeit darin, was eindrucksvolle Fotos vor Ort zeigen. Leider wurde das Wildgehege ebenfalls beschädigt, sodass es dort zurzeit keine Tiere zu sehen gibt. Weiter geht es zum Heiligenberg. Dort angelangt erreichen wir die Irmgardiskapelle mit Brunnen das Wahrzeichen von Süchteln. Diese Kapelle wurde 1664 zu Ehren der heiligen Irmgardis gestiftet, die laut Überlieferung als Einsiedlerin lange auf den Süchtelner Höhen lebte. In der Nähe liegt ein historischer Trinkwasserhochbehälter von 1907 mit einem Fassungsvolumen von 400 m³ und einem sehr aufwändig gestaltetem Eingangsportal im Stile der beginnenden Industriearchitektur.

Lade Karte ...