Patientenrechte

Rechte müssen oft erkämpft werden! Angehörige wollen aus Ihrer Sicht nur das Beste für den Patienten und können die Störungen im eingefahren Klinikablauf aus Sicht der Mitarbeiter nicht sehen. Kennen Ihrer Rechte oft nicht und sind verzweifelt. Der Klinik-Atlas hilft nicht weiter! Auch wenn die Vorsorgevollmacht gegeben ist, handeln die Ärzte oft nach ihrem Gewissen.… » weiterlesen: Patientenrechte

Juni News

Europawahl  9. Juni 2024
Wählen gehen und Mitbestimmung stärken!

Stichworte: von A – R in Kürze

# Angebotskarte Einsamkeitsprojekte  # Beratung bei Pflegegeldbezug per Video  # Broschüre Patientenverfürung  # Digitalcheck  # Emder Pflegegenossenschaft für Ostfriesland eG # IGeLn beliebter?  # Krankenhausversorgungsverbesserungsgesetz (KHVVG) #Pflegekonferenzen in Baden-Württemberg # Reha: Pflegende Angehörige haben Anspruch auf Auszeit # Rentenaufstockung für pflegende Rentner – Flexirente- verbessert

» weiterlesen: Juni News

Keine weitere Reparatur – Ganzheitlicher Ansatz im Gesundheitswesen ist gefordert

Wir brauchen die breite Diskussionen mit den Bürgern, in den Parteien und kommunalen Gremien.

Sektorengrenzen müssen überwunden werden, kein weiterer Ausverkauf der Gesundheitsbranche vom Arzt bis zum Pflegeheim. Die Krankenkassen- und Pflegekassenbeiträge müssen nicht weiter steigen. Die Krankenhausplanung für das Land NRW darf nicht länger hinter verschlossenen Türen stattfindet. Betroffene Zahler und Patienten sind in die Planung für eine verlässliche soziale Infrastruktur einzubinden. Kompromisse zwischen Anbieter und Kostenträger sind kontraproduktiv. „Stambulant“ ist eine Mogelpackung.
» weiterlesen: Keine weitere Reparatur – Ganzheitlicher Ansatz im Gesundheitswesen ist gefordert

Purpose

Warum nicht ein englisches Wort, wenn es hilft Strukturen, Denken aufzubrechen, um die Pflegekatastrophe abzumildern. Unser gemeinsames Haus brennt, die Welt verändert sich in einem immer schnellener Tempo. Das Misstrauen gegenüber der Regierung ist groß. Können oder müssen die Bürger erwarten, dass sie sich alle Verantwortlichen in den Regierungen und Unternehmen für das Allgemeinwohl engagieren.… » weiterlesen: Purpose

Die (eigenständige) Seniorenvertretung (04)

Fortsetzung vom 23.2. * 23.3. * 26.4. Netzwerk bürgerschaftlichen Engagements Ein freiwilliger und unabhängiger Zusammenschluss von landesweit tätigen Gruppen, Organisationen und Institutionen aus Zivilgesellschaft, Politik, Verwaltung, Wirtschaft und Wissenschaft. In NRW wurde das Netzwerk bürgerschaftliches Engagement NRW (NBE-NRW) im Dezember 2021 gegründet und umfasst aktuell fast 70 Organisationen. Wer die Mitgliederliste aufruft, findet Mitglieder der… » weiterlesen: Die (eigenständige) Seniorenvertretung (04)

Wann wird ein gesetzlicher Betreuer eingesetzt!?

Die Angst geht um, das Erbe oder die Erlöse sollen gesichert werden! Regeln Sie Ihr Leben mit klarem Verstand. Eine gesetzliche Betreuung wird notwendig, wenn Menschen Entscheidungen nicht mehr selbstständig treffen können. Gründe können etwa eine Krankheit, ein Unfall, eine Behinderung oder das Nachlassen der geistigen Kräfte – etwa aufgrund einer Demenz-Erkrankung – sein. Über… » weiterlesen: Wann wird ein gesetzlicher Betreuer eingesetzt!?

Mai News 2024

Noch einen Monat bis zur Europawahl Sie finden Informationen von und für Bayern bis zum Verdacht auf Behandlungsfehler mit weiteren Broschüren und Tipps. Wir hoffen, Sie finden eine Anregung oder Neuigkeit! ************* Bayern Menschen, die mit Pflegegrad 2 oder höher eingestuft wurden und ihren Hauptwohnsitz in Bayern haben, haben Anspruch auf jährlich 1.000 Euro. Online-Antragstellung… » weiterlesen: Mai News 2024

Die (eigenständige) Seniorenvertretung (03)

Fortsetzung vom 23.2. und 23.3. Seniorenrecht ein „neues“ Rechtsgebiet Seniorenrecht ist kein eigenständiges in sich abgeschlossenes Rechtsgebiet. Vielmehr handelt es sich bei diesem Rechtsgebiet um eine Schwerpunkt-Querschnittsmaterie, für Senioren besonders relevante Recht aus verschiedenen eigenständigen Rechtsgebieten. Die Schwerpunkte sind aus dem Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) und den Sozialgesetzen (SGB). Seit 1995 mit dem Pflegeversicherungsgesetz heutiges SGB… » weiterlesen: Die (eigenständige) Seniorenvertretung (03)

Digitale Bildung und Praxis im Alter

Senioren brauchen Erfahrungen und die Ängste der digitalen Umwelt verlieren sich. Eine erste praxisnahe Studie zeigt eine gezielte Förderung ist möglich. Es werden praktische Hinweise zur Gestaltung von digitalen Bildungsangeboten für und mit älteren Menschen abgeleitet und aufgezeigt. Digitale Teilhabe gilt als allgemeine Daseinsvorsorge: Selten werden Skeptikern und Älteren Brücken gebaut, um ihnen die Vorteile… » weiterlesen: Digitale Bildung und Praxis im Alter

GemeindeschwesterPlus/Gesundheitsbegleiter:in

Die unendliche Geschichte Solange die Bürger klaglos in die Sozialversicherung einzahlen, reicht es nicht, dass eine Oppositonspartei einen Antrag stellt, der eine Verbesserung für die Versicherten, nicht aber für die Handelnden bringt. Die Pflegekatastrophe kann abgemildert werden, wenn eine Gemeindeschwester als Vermittlerin zwischen Bürger und Behörden, Sozialversicherung, Kommune etc. wie seit 2015 in Rheinland-Pfalz (RP)… » weiterlesen: GemeindeschwesterPlus/Gesundheitsbegleiter:in