Senioren(bei)räte: Folklore oder politische Teilhabe?

Senioren in der Selbstisolation

Alle regen sich über die Demonstrationen gegen die Isolationen wegen Corona in Berlin oder anderswo auf. Wer setzt sich offen mit den Sorgen der Angehörigen in den Altenhilfeeinrichtungen, mit den Abschottungen der pflegenden Angehörigen auseinander. Mit und aus Angst werden Senioren vom allgemeinen Leben ausgegrenzt und selten unterstützt. Die Seniorenarbeit ist (derzeit noch) keine Pflichtaufgabe der Kommune, muss es zum Schutze und aus der Sicht der garantierten Freiheit und Würde, Artikel 1+2 des Grundgesetzes, werden. » weiterlesen: Senioren(bei)räte: Folklore oder politische Teilhabe?

Plötzlich verwirrt?

Unterscheidungshilfe Delir oder Demenz? Dieser Begriff ist schon 2000 Jahre alt. Er stammt von dem römischen Arzt Aulus Cornelius Celsus und leitet sich vom dem lateinischen de lira ire, ab was so viel wie aus der Spur geraten bedeutet. Dass ein Delirium bei Alkoholentzug auftreten kann, wissen viele. Aber was löst das Delir akut aus?… » weiterlesen: Plötzlich verwirrt?

Pflegebedürftig, verlassen und vergessen

Alt, aber mobil – das wollen heute viele Senioren und Rentner sein. Sie brauchen bezahlbare Mieten, einen erreichbaren Supermarkt, so sieht es die Wirtschaft. 

Wehe es droht die Pflege

» weiterlesen: Pflegebedürftig, verlassen und vergessen

Leben mit Demenz: Spezielle Wohnformen

Abhängig vom Grad der Erkrankung und vom der familiären Situation kommen für Menschen mit Demenz verschiedene Wohnformen in Betracht. Von der Pflege zu Hause über Pflege in Wohngemeinschaften bis hin zu Einrichtungen wie Altenwohnheim, Altenwohnungen oder Pflegeheim. Eine Einführung Die eigenen vertrauten vier Wände und das gewohnte Lebensumfeld geben an Demenz erkrankten Personen Geborgenheit und… » weiterlesen: Leben mit Demenz: Spezielle Wohnformen

Zum Neuen Jahr 2019

Wir danken allen Abonnenten des Newsletters und den Lesern der wöchentlichen Beiträge.  Leser fragten, ob wir unseren Blick nicht über die Stadtgrenze von Oberhausen werfen können; Senioren müssen vermehrt Flagge zeigen und benötigen Informationen. Diesem Wunsch kommen wir mit der neuen Seite “Quartiere” nach. Die Nachrichten können ausgeweitet werden. Die Informationen werden besser und breiter,… » weiterlesen: Zum Neuen Jahr 2019

Senioren unterstützen Schülerinnen und Schüler

Unterstützung für Schülerinnen und Schüler im Übergang Schule-Beruf  durch ältere Ehrenamtliche. Ein Angebot für interessierte Senioren und Seniorinnen in der Region Oberhausen. Die Geschäftsführerin von Arbeit und Leben, Barbara Kröger : “Wir suchen Menschen mit Berufserfahrung, die Jugendliche im Übergang zum Berufsleben unterstützen. Das große Problem der Jugendlichen bei der Einmündung in die Arbeitswelt ist,  zum… » weiterlesen: Senioren unterstützen Schülerinnen und Schüler

Hilfen für Senioren online

Mehrere Träger, freigemeinnützige wie auch private, bieten ihre Dienste in Oberhausen, insbesondere bei Pflegebedarf an und informieren. Fachstellen der Stadt, der Kirchen und der Sozialverbände informieren und helfen im Rahmen ihrer Vorgaben.

Gleichzeitig wären 25 Prozent der Betreuungen vermeidbar, wenn Betroffene bei der Geltendmachung und der Realisierung von Sozialleistungsansprüchen  die in dem individuell erforderlichen Maß notwendige Unterstützung erhalten würden, siehe Abschlussbericht  Band 2 zum IGES Forschungsvorhaben[1] » weiterlesen: Hilfen für Senioren online