News Oktober 2020

#01 Reform des Vormundschafts- und Betreuungsrechts

# 02 Alles über den Schlaganfall

# 03 Die größten Sanitätshäuser haben ihren Sitz in NRW

# 04 Kennen Sie Ihre Rechte?

# 05 Corona eine Pandemie?

# 06 Ab 1.10. mehr Geld bei Zahnersatz

# 07 Umfrage zur Besuchssituation

————————–

» weiterlesen: News Oktober 2020

Sexualität im Heim (k)ein Tabu

Sexualität ist ein Aufreger im Heim, nichts funktioniert besser als die „stille Post“. Wie kann man nur in dem Alter. Wir wollen den Beitrag: „Sexualität in der Pflege“ wieder aufnehmen und der Frage nachgehen, welche Einflussmöglichkeiten könnten die gewählten Mitglieder des Beirates haben. (Nachfolgende Ausführungen beziehen sich auf die Grundlagen für NRW, siehe unten, und… » weiterlesen: Sexualität im Heim (k)ein Tabu

Gesundes Umdenken

Das Gesundheitssystem ein Krankheitssystem? Die Gesundheit ist das höchste Gut eines jeden Menschen. Nur in der Schweiz und den USA wird mehr Geld für die Gesundheit ausgegeben. Noch um die Jahrtausendwende lagen die jährlichen Gesundheitsausgaben in Deutschland bei 214,3 Milliarden Euro. Im Vergleich zu den Zahlen von 2017 ist das gleichbedeutend mit einem Ausgabenplus von… » weiterlesen: Gesundes Umdenken

News Mai 2020

# Kein generelles Besuchsverbot # Pauschalreisen kostenlos stornieren # Menschen mit Diabetes sind nicht grundsätzlich COVID-19-Risikopatienten # Erzwungene Digitalisierung # Falscher Gewinn – Geld weg statt Reise # OMA TROTZT CORONA   Kurzinformationen für Bewohnerbeiräte und Angehörige ————————– #Kein Besuchsverbot für Eltern eines 4-jährigen schwerstbehinderten Kindes Das VG Gelsenkirchen hat den Eltern eines vierjährigen schwerstbehinderten… » weiterlesen: News Mai 2020

Vollmachten als Vorsorgepaket

Schnell wird man als dement abgestempelt, deshalb frühzeitig handeln 

Wer kennt sich in dem Wirrwarr der Formulare schon aus. Wir wollen die unterschiedlichen Formen und Anlässe der Vollmachten aufzeigen. Wer sicher die Form wahren will, der sollte einen Notar aufsuchen und das gesamte Vorsorgepaket beraten und beurkunden lassen. Doch bevor der Schritt getan wird, muss man/frau sich über die Tragweite und die eigenen Wünsche im Klaren sein. Diese sollten schriftliche, auch als Gedächtnisstütze, formuliert werden. Zum Abschluss sollte das Dokument zur eigenen Sicherheit nicht nur eigenhändig unterschrieben werden, Ort und Datum dürfen nicht fehlen. Schnell wird man als dement abgestempelt, haben Sie diesbezüglich sorgen, lassen sie den Hausarzt ihre Fähigkeiten bescheinigen. Nur solange Sie nicht dement sind, können Sie frei entscheiden.  Unsere Gedankenstützen! » weiterlesen: Vollmachten als Vorsorgepaket

Kennen Sie die Bekanntschafts- Nachbarschaftshilfe!?

Kein schlechtes Gewissen mehr! Fragen Sie den Freund, die Nachbarin, den Nachbarn um Hilfe / Unterstützung; sie haben die Möglichkeit eine Anerkennung zu zahlen. Inhalt Einführung. Anerkennungs- und Förderungsverordnung – AnFöVO.. die Unterstützung ehrenamtlich erfolgt, die Einzelperson mit der anspruchsberechtigten Person nicht bis zum zweiten Grad verwandt oder verschwägert ist und nicht mit ihr in… » weiterlesen: Kennen Sie die Bekanntschafts- Nachbarschaftshilfe!?

Lebensqualität durch Palliativmedizin

Schwerstkranke und sterbende Menschen haben Anspruch auf eine palliative Versorgung. Die Palliativmedizin hat das Ziel, die Folgen einer Erkrankung zu lindern ( Palliation ), wenn keine Aussicht auf Heilung mehr besteht.

» weiterlesen: Lebensqualität durch Palliativmedizin

Oberhausen Schlusslicht

bei Pflege & Betreuung auch im Ruhrgebiet Zum Internationalen Tages der älteren Generation, am 1. Oktober, hat das Team von Betreut.de aus allgemein zugänglichen Daten zusammengestellt, in welchen deutschen Städten die Bedingungen für ein gutes Leben im Alter am besten sind. Die 50 größten Städte wurden verglichen. Der Wunsch vieler älterer Menschen ist es, in… » weiterlesen: Oberhausen Schlusslicht

Wohngemeinschaften für Menschen mit Demenz

In der Wohngemeinschaft finden Menschen mit Demenz: ● Ein optimal auf ihre Bedürfnisse angepasstes  „zu Hause“ ● Rund-um-die-Uhr Betreuung und Pflege durch eigens dafür qualifiziertes Personal ● Gleichberechtigte Beteiligung der Angehörigen am Pflege- und Betreuungskonzept Zur Zeit werden drei “Selbstverantwortete Wohngemeinschaften” für Menschen mit Demenz in Mülheim und Oberhausen mit Pflege- und Betreuungsleistungen begleitet.  Es… » weiterlesen: Wohngemeinschaften für Menschen mit Demenz