Purpose

Warum nicht ein englisches Wort, wenn es hilft Strukturen, Denken aufzubrechen, um die Pflegekatastrophe abzumildern. Unser gemeinsames Haus brennt, die Welt verändert sich in einem immer schnellener Tempo. Das Misstrauen gegenüber der Regierung ist groß. Können oder müssen die Bürger erwarten, dass sie sich alle Verantwortlichen in den Regierungen und Unternehmen für das Allgemeinwohl engagieren.… » weiterlesen: Purpose

Sozialreformen sind notwendig

Nicht diskriminiert zu werden, darf nicht länger ein formales Recht in unserem Land bleiben. Die Pflegekatastrophe darf nicht länger verschwiegen und geduldet werden. Staatlich garantierte Grundrechte müssen auch für Abgeordnete, Beamte und den Staat selbst gelten und von diesen eingehalten werden. Grundrechte sind gerade jetzt von großer Bedeutung. Wir leben in einer Zeit, in der… » weiterlesen: Sozialreformen sind notwendig

Bürger aufgewacht – 02 –

Fortsetzung von „Bürger aufgewacht

Kein weiter so – Gesundheit der Bürger vor Erlössicherung der Anbieter.

Ambulant vor Stationär darf nicht länger bedeuten, die Pflegeversicherung als Goldesel zu nutzen. Die Dummen sind derzeit die An- und Zugehörigen, die sich für die Pflege aufopfern, überwiegend ohne fachliche Unterstützung. Die Privatisierung sozialer Einrichtungen hat nicht zu einer effizienteren Versorgung, wie mit dem SGB XI versprochen, sondern zu einer Mangellage geführt.

» weiterlesen: Bürger aufgewacht – 02 –

Pflegekatastrophe – SGB XI ist gescheitert –

Vogel friss oder stirb! Das Bündnis für eine solidarische Pflegevollversicherung setzt sich für eine Pflegeversicherung ein, die alle pflegebedingten Kosten übernimmt – unabhängig davon, ob es sich um die stationäre oder ambulante Pflege handelt. Kein Wort über die Ausgestaltung, wie sie Norbert Blüm bereits 1995 wollte. Die Medien wurden in der Bundespressekonferenz am 4.9.23 mit… » weiterlesen: Pflegekatastrophe – SGB XI ist gescheitert –

Patientenlotse / Gesundheitslotse

Notwendige Daseinsvorsorge für die Bürger oder neue Möglichkeiten in die Sozialkassen zu greifen.

Einsparungen im Gesundheitsbereich von jährlich 4 %  und mehr durch eine wirksame und integrierte Versorgung. » weiterlesen: Patientenlotse / Gesundheitslotse

Kann/will der freie Markt Care Arbeit leisten?

Die Eigenheiten in der Care-Ökonomie zeigen deutliche Widersprüche auf. Die Care Arbeit ist mehr als die Pflege nach SGB XI oder SGB V.

Ein Beitrag mit erweitertem Blick in der Diskussion zur Insolvenzen der Privatkonzerne und zur Krankenhauskonzentration und darüber hinaus. Folgebeitrag von: Pflegeeinrichtungsbetreiber nutzen die Chance » weiterlesen: Kann/will der freie Markt Care Arbeit leisten?

Glück im Alter, Unglück im Pflegefall

Der Beitrag in den  Osterferien soll zum Nachdenken anregen. Was sind die Schlüsselfaktoren fürs Wohlbefinden Nach dem von Bericht von Gallup sind die Finnen am Glücklichsten. Wer kennt die Kriterien? Sollten sie nicht auch im Alter gelten? Als Wege zum Glück zählen soziale Unterstützung, Einkommen, Gesundheit, Freiheit, Großzügigkeit und die Abwesenheit von Korruption, dies sind die… » weiterlesen: Glück im Alter, Unglück im Pflegefall

Verbot der Leiharbeit (nur) in der Pflege?

Das freie Unternehmertum forderte in den 1980 Jahren vehement die Öffnung im Gesundheitswesen. „Privat vor Staat“. 1994 hatten die Privaten Investoren mit dem Pflegeversicherungsgesetz (SGB XI) ihren Willen. Der Nachweis des notwendigen Pflegepersonals musste nicht erbracht werden. Die Abgeordneten haben sich durch die Pflegekassen aus der Verantwortung gestohlen. Nun fordern die Betreiber von Krankenhäusern und… » weiterlesen: Verbot der Leiharbeit (nur) in der Pflege?

Unternehmen im Gesundheitswesen sind gewollt undurchsichtig

Sie fokussieren die wesentlichen Herausforderungen des Unternehmens auf die optimale Gewinnerzielung. Nutzen die Not der Pflegebedürftigen und Arbeitnehmer, sehen nicht ihre soziale und ökologische Verantwortung. Der Notstand in der Pflege ist hausgemacht. Dieser Artikel folgt auf: Nachhaltigkeit in Pflegeeinrichtungen Fehlanzeige Die drei größten Krankenhausbetreiber Fresenius Helios, Asklepios und San Kliniken behandeln in ihren 197 Akutkliniken… » weiterlesen: Unternehmen im Gesundheitswesen sind gewollt undurchsichtig

Die „Drei“ Bereiche der häuslichen Pflege

Wer einen pflegebedürftigen Angehörigen versorgt, kennt die Herausforderungen der Situation einer Rundumbetreuung. Die unterschiedlichen Tätigkeiten je nach Finanzierungsart sind oft nicht bekannt und verwirrend, wie die Entlohnung. Behandlungspflege Grundpflege Hauswirtschaftliche Versorgung Die unterschiedlichen Tätigkeiten im Einzelnen. 1. Behandlungspflege Zur Behandlungspflege gehören Tätigkeiten, die von einer ausgebildeten Krankenpflegekraft übernommen werden müssen. Gewisse Tätigkeiten können teilweise von… » weiterlesen: Die „Drei“ Bereiche der häuslichen Pflege