Mit dem faltbare Seniorenmobil der Einsamkeit entfliehen

Senioren dürfen nicht länger im Haus, in der Wohnung gefangen bleiben.  Damit Rentner so lange wie möglich selbstständig am allgemeinen sozialen Leben weiterhin teilnehmen können, müssen Senioren der Einsamkeit entfliehen.  Alle Welt spricht von der E-Mobilität und dem Beitrag zum Klimaschutz, der unabdingbar ist, um unsere Klimaziele zu erreichen. Senioren können den Pkw stehen lassen… » weiterlesen: Mit dem faltbare Seniorenmobil der Einsamkeit entfliehen

Digitale Bildung und Praxis im Alter

Senioren brauchen Erfahrungen und die Ängste der digitalen Umwelt verlieren sich. Eine erste praxisnahe Studie zeigt eine gezielte Förderung ist möglich. Es werden praktische Hinweise zur Gestaltung von digitalen Bildungsangeboten für und mit älteren Menschen abgeleitet und aufgezeigt. Digitale Teilhabe gilt als allgemeine Daseinsvorsorge: Selten werden Skeptikern und Älteren Brücken gebaut, um ihnen die Vorteile… » weiterlesen: Digitale Bildung und Praxis im Alter

»Die meisten wollen einfach mal reden«

Einsamkeit die neue Volkskrankheit Mit diesem Buch legt die 80jährige Elke Schilling Ihre politischen Erfahrungen und Erkenntnisse in kleinen Texten im Seniorenbereich nieder. Der Spiegel titelt: im Dezember 2022  Kämpferin gegen die Einsamkeit. Unter der Nummer 0800 4 70 80 90 können ältere Menschen ihre Sorgen abladen. Elke Schilling hat die »Silbernetz«-Hotline (1995 mit)gegründet. Seit… » weiterlesen: »Die meisten wollen einfach mal reden«

Mein Nachbar, sind wir in Gefahr

Der Spagat zwischen dem Recht auf Autonomie und Privatsphäre durch Selbstvernachlässigung und Eigen- und Fremdgefährdung ist schwierig; oft bleiben die Gründe im Dunkeln. Warten wir nicht auf einen Wohnungsbrand oder anderes Missgeschick. Schauen wir nicht länger weg, achten wir gegenseitig auf stumme Hilfeschreie. Sollen wir rechtzeitig Hilfen aufzeigen? Anzeichen der Selbstvernachlässigung Menschen können sich selbst… » weiterlesen: Mein Nachbar, sind wir in Gefahr

Noch kein Geschenk?

Es muss nicht immer Geld sein, Aufmerksamkeit reicht. Oma oder Opa freuen sich, wenn Enkel:in oder Kinder sie zum Shoppen oder beim wöchentlichen Einkauf begleiten. Warum nicht Zeit schenken. Ein entsprechender Gutschein ist heute schnell erstellt. Begleitetes Einkaufen als Erlebnis Die Eltern, Großeltern sind allein, nicht mehr so mobil und können keine schweren Einkaufstaschen tragen.… » weiterlesen: Noch kein Geschenk?

Alter ist keine Entschuldigung

Bewegung bringt Vorteile, die medikamentös nicht zu erreichen sind. Schon die alten Römer wussten: in einem gesunden Körper steckt ein gesunder Geist.

Ziel sollte es sein, dass es Ihnen länger leichter fällt, Treppen zu steigen, aus einem Auto auszusteigen und von einem Stuhl oder der Toilette aufzustehen. » weiterlesen: Alter ist keine Entschuldigung

September News

# Veranstaltungen – Alter-Pflege-Demenz? + # Beratungstermin beauftragen + # Selbstbestimmt und eigenverantwortlich in eigener Wohnung + # 17.9. Welttag der Patientensicherheit + # Krankenkassen-Genehmigung entfällt bei geriatrischer Reha und Anschlussheilbehandlung + # Verdächtige Abbuchungen + # Werden Lieferung von Speisen billiger + # Keine Rentenpunkte rückwirkend für die Pflege + # Neue Bluthochdruck-Leitlinie +… » weiterlesen: September News

Care – im Quartier

In welcher Gesellschaft wollen wir leben und sterben? »Care« steht im Zentrum des Lebens – aber am Rande der Gesellschaft.  Folgebeitrag von „Kann/will der freie Markt Care Arbeit leisten?“ Alle wollen alt werden, aber keiner will es sein. Die Frage, wie würdevolles Altern bei gleichzeitig wachsendem Pflegekräftemangel und dem Rückgang pflegender Angehöriger künftig gestaltet wird,… » weiterlesen: Care – im Quartier

News

Sehr geehrte Newsletterbezieher durch einen technischen Fehler, der nicht behoben scheint, wurden alle eingestellten Beiträge bis zum 24.2.23 bereits am 18. Januar auf einmal versandt. Wir werden weitere Beiträge verfassen.  Laut Pflegestatistik 2021 ist die Zahl der Pflegebedürftigen im Vergleich zur Erhebung im Jahr 2019 um ganze 20,2 % gestiegen. Die Anzahl der Pflegeeinrichtungen ist… » weiterlesen: News

Schaffung altersgerechter Städte und Gemeinden ist notwendig

Fortsetzung von: Pflegemarkt in Bewegung Altersfreundliche Städte und Gemeinden, zielen darauf ab, zunehmend altersfreundlicher zu werden, indem sie: Veränderung anregen, indem gezeigt wird, was getan werden kann und wie es getan werden kann; Städte und Gemeinden weltweit verbinden, um den Austausch von Informationen, Wissen und Erfahrungen zu erleichtern; und Unterstützung von Städten und Gemeinden bei… » weiterlesen: Schaffung altersgerechter Städte und Gemeinden ist notwendig