Not und Ohnmacht im Pflegeheim

Die Ohnmacht vor überforderten Pflegemitarbeitern, schlechter Pflege und fehlende Pflegeplätze, lässt Angehörige oft verzweifeln. Politiker müssen ihrer Verantwortung gerecht werden und Bewohnerbeiräte aktiv unterstützen.

Covid 19 lenkt die Sicht auch auf Pflegeeinrichtungen. Fehler werden mit der Überlastung der Mitarbeiter entschuldigt. Politiker und Funktionäre rufen nach einer Pflegebeschwerdestelle, statt die WTG-Aufsicht (frühere Heimaufsicht) mit dem notwendigen Personal auszustatten. » weiterlesen: Not und Ohnmacht im Pflegeheim

Zum Neuen Jahr 2019

Wir danken allen Abonnenten des Newsletters und den Lesern der wöchentlichen Beiträge.  Leser fragten, ob wir unseren Blick nicht über die Stadtgrenze von Oberhausen werfen können; Senioren müssen vermehrt Flagge zeigen und benötigen Informationen. Diesem Wunsch kommen wir mit der neuen Seite “Quartiere” nach. Die Nachrichten können ausgeweitet werden. Die Informationen werden besser und breiter,… » weiterlesen: Zum Neuen Jahr 2019

Newsletter zu Weihnachten

Beiträge: Welche Kosten sind bei stationärer Pflege nicht abgedeckt?  Link: https://wp.me/p91Zz0-VF Termine 09.Jan.19 16:00  Pflege und dann..  Die Leistungen in der Häuslichkeit Sonstiges Neu ab 1.1.2019 – bei Pflege zu Hause – Pflegende Angehörige erhalten leichter Zugang zu stationären medizinischen Rehabilitationsleistungen. Wenn die pflegebedürftige Person gleichzeitig in der Reha-Einrichtung betreut werden kann, übernehmen die Krankenkassen… » weiterlesen: Newsletter zu Weihnachten

Newsletter 49.KW

Beiträge:

Wir sind mitten im Notstand * Der Schatten der Pflege in Deutschland

Termine

12.12.2018

ab 10:00  „Dialog-Offensive Pflege“ am Mülheimer Perspektiven

ab 16:00  BIVA „Pflegebedürftig und dann…“ Schwerpunkt Pflegegrade vom Antrag bis zum Bescheid“

Sonstiges

Anfang Oktober 2018 ist in Mülheim das Angehörigen-Telefon „UTA“ gestartete. Zu erreichen 0800 342 56 41  Möglichst viele Menschen, die Angehörige pflegen, sollen von diesem kostenfreien Hilfsangebot erfahren.

Wir wünschen allen Lesern einen schönen zweiten Advent

Newsletter 28. KW

Grundsicherung im Alter -2 –  Folgebeitrag vom 16.3.2018  *  nächsten Beiträge: Die Vierte Säule der Altersvorsorge Diabetes rechtzeitig erkennen Die Senioren WG Aktuelles EILT  FREIE Plätze für pflegende Angehörige  BEGINN: 11. Juli 16:30  St.Clemens-Hospital, Wilhelmstraße 34 telefonische Anmeldung 0208 695 6990  oder -6693  Angst vor Einsamkeit Den 12. Deutschen Seniorentag vom 28. bis 30. Mai… » weiterlesen: Newsletter 28. KW

Newsletter 26. KW

Neue Therapie für Prostatakrebs-Patienten demnächst Bessere Lebensqualität durch Palliativmedizin Grundsicherung im Alter -2 –  Folgebeitrag vom 16.3.2018 Die Vierte Säule der Altersvorsorge Diabetes rechtzeitig erkennen   Information Steigende Nachfrage bei der Pflegepräventionsberatung Wer in Oberhausen eine Präventionsberatung sucht, sucht vergebens. Pflegeberatung zur Antragsstellung oder nach Antragsstellung geben neben der Stadt auch die Anbieter von ambulanten… » weiterlesen: Newsletter 26. KW

Newsletter 25. KW

Demenz II Folgebeitrag     demnächst Neue Therapie für Prostatakrebs-Patienten Bessere Lebensqualität durch Palliativmedizin Grundsicherung im Alter -2 –  Folgebeitrag vom 16.3.2018 Die Vierte Säule der Altersvorsorge Information  Schmerzmittel müssen Warnhinweise tragen! Aspirin, Ibuprofen, Paracetamol und andere Schmerzmittel steigern das Risiko für Nierenschäden, Magenblutungen, Leberschäden – Rezeptfreie Schmerzmittel müssen in Zukunft einen Warnhinweis auf der Verpackung… » weiterlesen: Newsletter 25. KW

Newsletter 22. KW

Aktueller Beitrag  „Ärger mit der Kranken- / Pflegekasse?” Ihre Kranken- Pflegekasse hat Ihnen gegenüber Leistungen zu erbringen. Dazu gehören zum Beispiel die Versorgung mit Hilfsmitteln, Bezahlung von Krankengeld, Kostenübernahme für eine Reha, aber auch Leistungen aus einem Pflegegrad etc. Aber: Was tun, wenn es Ärger mit der Krankenkasse gibt?  Weiterlesen “Altwerden, wie es mir gefällt”   … » weiterlesen: Newsletter 22. KW

Newsletter 21. KW

Bereits am 18.5.18 14:12 veröffentlicht, leider nicht an die Newsletter Abonnenten verschickt, deshalb Newsletter 21igste   Aktueller Beitrag  „Zahngesundheit auch im Heim” Pflegebedürftige und Menschen mit Behinderungen haben durch die Einfügung eines § 22a SGBV im August 2017 einen verbindlichen Rechtsanspruch auf zusätzliche zahnärztliche Vorsorgemaßnahmen im Rahmen der Gesetzlichen Kranken Versicherung (GKV). Weiterlesen demnächst Ärger mit… » weiterlesen: Newsletter 21. KW

Newsletter 17. KW

Aktueller Beitrag  Ihr Recht auf eine Patientenverfügung  Jede Person hat das Recht, in einer Patientenverfügung die Pflege oder Behandlung zu bestimmen, wenn sie ihren Willen nicht mehr äußern kann. Sie kann auch eine Person benennen, die entscheidet, wenn sie selbst dazu nicht mehr in der Lage ist. weiterlesen . demnächst Demenz-was nun? 27.4.18 Wie finde ich… » weiterlesen: Newsletter 17. KW