Neuanschaffung in den 1950-er Jahren

Als Kind wohnte ich mit meinen Eltern in einem kleinen Häuschen. Wir hatten alles an Einrichtungsgegenständen, was für unser Leben nötig war. Aber dennoch gab es etwa ab 1956 von Seiten meiner Eltern einige Neuanschaffungen. Plötzlich stand ein neuer Elektroherd in der Küche. Wenig später wurde der alte Kühlschrank ausgewechselt, und für mich, als Höhepunkt des Ganzen, wurde eine Musiktruhe …

WeiterlesenNeuanschaffung in den 1950-er Jahren

Opas selbstgemachte Karamellsahnebonbons

Ich hatte zu meinem Großvater ein sehr, sehr enges Verhältnis. Kleine Sachen waren bei meinem Opa immer süße Sachen. Er, der nie kochen konnte – selbst ein Ei selber zuzubereiten war für ihn nicht machbar – rief mich, wenn meine Oma nicht zu Hause war immer rein und sagte: Komm Deernschen, jetzt machen wir Bonbons. Dann hat er so richtig …

WeiterlesenOpas selbstgemachte Karamellsahnebonbons

Zum Glück nur ein Irrtum

Aus Anlass ihrer goldenen Hochzeit 1997 luden meine Eltern meinen Mann und mich über Weihnachten zu einem 3- wöchigen Urlaub nach Altenau im Harz ein. Der Schnee lag in diesem Jahr besonders reichlich, und der kleine Ort und sein gesamtes Umland wirkte wie verzaubert, so als wäre alles dick mit Puderzucker bestäubt. Am Heiligen Abend beschloss ich, nachmittags eine Weihnachtsmesse …

WeiterlesenZum Glück nur ein Irrtum

Das besondere Weihnachtsgeschenk

Es gibt im Leben eines Menschen  Erlebnisse oder Ereignisse, die in den Erinnerungen prägend oder nachhaltig sind. Eines davon ist die folgende. Weihnachten war für mich immer eine schöne Zeit, auf die ich mich stets gefreut habe. Natürlich gab es Weihnachtsgeschenke, und da meine Eltern jedes Jahr nicht mal ansatzweise  im Vorfeld  durchblicken ließen, was ich für ein Geschenk bekommen würde, …

WeiterlesenDas besondere Weihnachtsgeschenk

Jede Mahlzeit eine Enttäuschung

Anfang 1980 entdeckte meine Schwiegermutter ihre Vorliebe für selbstgemachte Sandwiches wieder neu, die sie in einem alten Waffeleisen ihrer Großmutter zubereitete, und sie schmeckten wirklich phantastisch. Obwohl ich schon seit 1967 bei meinen Schwiegereltern ein- und ausging, mein Mann und ich seit 1973 verheiratet waren, bin ich bis zu dem Abend im Januar 1980 nie in den Genuss dieser Sandwiches gekommen. Sie sahen appetitlich aus und waren, wie man heute sagen würde, eine Finger-Food-Köstlichkeit. Ich muß gestehen, ich habe so viel davon gegessen, als ob ich ausgehungert wäre, aber ich konnte einfach nicht widerstehen. Da wir räumlich ca. 200 Km entfernt lebten, war es nicht möglich, mal eben zu ihr zu fahren, um diese kleinen Dreiecke zu vernaschen.

WeiterlesenJede Mahlzeit eine Enttäuschung

Albert Einstein Gymnasium

Rumeln-Kaldenhausen Geschichtsunterricht, Jg. 9 Am 24.01.2019 hatten ein weiterer Zeitzeuge und ich einen Zeitzeugeneinsatz im Albert Einstein Gymnasium in Rumeln-Kaldenhausen (Duisburg) in einem Geschichtskurs der Jahrgangangsstufe 9. Das Thema lautete „Nachkriegszeit“. Wir wurden bei unserer Ankunft sehr freundlich von der Lehrerin des Kurses empfangen, und gemeinsam gingen wir in die Klasse, wo wir ebenfalls freundlich von den Schülern begrüßt wurden. Zwar …

WeiterlesenAlbert Einstein Gymnasium

Das blaue Vergissmeinnicht

Als der Herrgott vor vielen, vielen Jahren unseren blauen Planeten schuf, sah er sich sein Werk an, die Erde. Aber sie war kalt, leer und tot. Das gefiel dem alten Mann gar nicht, und er überlegte. Nun arbeitet er eine Woche lang, unaufhörlich, Tag und Nacht. An einem Tag schuf er alle Gewässer, die Meere, die Flüsse und die Bäche. Am …

WeiterlesenDas blaue Vergissmeinnicht

Es wurde einfach nicht drüber gesprochen

Als ich den Nachlass meiner Mutter geregelt habe, ist mir aufgefallen, dass Fotos einfach verschwunden sind. Da gab es ein separates Fotoalbum – da waren die Schiffe drauf, wo mein Vater hingeschickt wurde, wo er auch eben die schwere Verletzung erlitten hatte. Beim Aufräumen habe ich genau dieses Fotoalbum gesucht. Aber es war einfach nicht mehr da. Meine Eltern waren eben auch Menschen, …

WeiterlesenEs wurde einfach nicht drüber gesprochen